KWS
   
 

Die Mischung mit den richtigen Arten für Ihre Raps-Fruchtfolge!

Kolhernie
Kolhernie

Kreuzblütler (Senf, Ölrettich, Rübsen) haben durch ihre Eigenschaften, wie einer sehr guten Jugendentwicklung, einer tiefen Pfahlwurzel sowie einem hohen Trockenmasseertrag eine wesentliche Bedeutung im Zwischenfruchtanbau. Die Kreuzblütler dienen jedoch dem bodenbürtigen Pilz Kohlhernie u.a. in Rapsfruchtfolgen als Wirtspflanze. Er beeinträchtigt das Wurzelwachstum, die Funktionen der Wurzel und führt zu erheblichen Ertragseinbußen. Des Weiteren sind die Kreuzblütler Wirtspflanzen für bedeutsame Krankheiten wie Phoma lingam und Verticillium longisporum. Unter den Schädlingen wird zum Beispiel die Population an Rapserdflöhen gefördert.

Aus diesen phytosanitären Gründen sollten keine weiteren Kreuzblütler in Raps-Fruchtfolgen angebaut werden.

 

 

 

 
KWS