KWS
   
 

Befahrbarkeit im Frühjahr

Die Zwischenfruchtmischung KWS AckerFit Wintergrün kann die Befahrbarkeit im Frühjahr ermöglichen
Die Zwischenfruchtmischung KWS AckerFit Wintergrün kann die Befahrbarkeit im Frühjahr ermöglichen

Die frühzeitige Ausbringung von Wirtschaftsdüngern und Gärrestsubstraten zu Vegetationsbeginn ist pflanzenbaulich optimal. Bei einer erhöhten Wassersättigung des Bodens ist es nicht möglich, das Feld ohne große Schäden zu befahren. Deswegen kann der Anbau von Winterzwischenfrüchten hilfreich sein.


Diese Form von Zwischenfrüchten besitzt einen höheren Bedarf an Wasser. Sie wachsen im Herbst bei kühleren Temperaturen, an milden Wintertagen und im Frühjahr weiter, wo abfrierende Zwischenfrüchte die Assimilation bereits gestoppt haben bzw. schon abgestorben sind. Durch das anhaltende Wachstum steigt der Wasserverbrauch, wodurch die Befahrbarkeit im Frühjahr schneller möglich ist.


Die Befahrbarkeit im Frühjahr wird positiv durch den Anbau von Zwischenfruchtmischungen und die damit verbundene Verbesserung des Bodengefüges (siehe „Stabilisierung des Bodengefüges“) beeinflusst. Die Zwischenfrucht erhöht die Infiltration des Bodens, so dass mehr Wasser aufgenommen werden kann und in tiefere Schichten weitergeleitet wird. Dadurch tritt der Wassersättigungspunkt erst bei einer größeren Menge an Wasser auf.


Zu bedenken ist, dass der Anbau von winterharten Zwischenfrüchten in niederschlagsarmen Regionen im Frühjahr zu einem zusätzlichen Austrocknen des Bodens im Frühjahr führt, da die Zwischenfrucht das vorhandene Wasser aufnimmt und diese Menge für die Folgekultur fehlen könnte. Deswegen sollte die Wasserbilanz stets beachtet werden.

 

 
KWS