KWS
   
 

Ablagetiefe

Ablagetiefe beim Mais
Ablagetiefe beim Mais

Die Ablagetiefe sollte so gewählt werden, dass das Saatgut in den feuchten Bodenhorizont gelegt wird. Der kapillare Wasseranschluss muss in jedem Fall gewährleistet sein. Nur dann kann das zur Quellung notwendige Wasser aufgenommen werden und ein hoher Feldaufgang erreicht werden.

Als Faustzahl sind bei schweren Böden 3 – 4 cm anzustreben, bei leichteren Böden 5 – 6 cm. Eine tiefere Ablage (7 – 8 cm) sichert vor allem in trockenen Jahren die notwendige Verfügbarkeit von Wasser.

Im Falle eines frühen Aussaattermins bietet sich eine tendenziell flachere Ablage an, da in der Regel genügend Feuchtigkeit im Oberboden vorhanden ist und die Wärme der begrenzende Faktor ist.

Bei späterer Aussaat ist der Boden bereits deutlich besser erwärmt und Wasser wird zum begrenzenden Faktor. Deshalb ist eine tiefere Ablage anzustreben.

 

Schematische Darstellung der Saatgutablage

Saatgutablage

(Quelle: eigene Darstellung)

 


 
KWS