KWS
   
 

Wahl des Reihenabstandes

Mais-Aussaat
Mais-Aussaat

Die Einzelkornsaat mit einem Reihenabstand von 75 cm ist in Deutschland Standard und hat sich über Jahre etabliert. Eine Verringerung des üblichen Reihenabstandes bei der Einzelkornsaat von 75 cm auf 45 bzw. 37,5 cm (Engstandsaat) bringt sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich.

Vorteile der Engstandsaat:

  • schnellerer Reihenschluss
  • geringere Erosionsgefahr
  • geringere Spätverunkrautung
  • Verringerung der Verdunstung
  • gleichmäßigere räumliche Nährstoffaufnahme
  • geringere Rest-Nmin-Gehalte

Nachteile der Engstandsaat:

  • höhere Investitionskosten
  • höherer Verschleiß = > höhere Bestellkosten (ca. 20 %)
  • schlechtere Belichtung für Kolben und Blätter
  • erschwerte Körnermaisernte
  • Nutzungsänderung von Silo- zu Körnermais schwierig

Eine Drillsaat mit der herkömmlichen Getreidedrilltechnik kann derzeit einige wichtige Anforderungen des Mais nicht vollkommen erfüllen. Wesentlichen Anforderungen nach einer Applizierung von Unterfußdünger, einer ausreichend tiefen Ablage, einer Rückverfestigung des Saathorizontes, geringe Aussaatmengen und der Einzelkornablage können nicht zur Gänze eingehalten werden. Vor allem die unterschiedliche Standraumverteilung kann der Mais durch das fehlende Bestockungsvermögen nicht wie Getreide kompensieren.

 

 

 
KWS