KWS
   
 

Bestandesdichte

Mais-Keimling
Mais-Keimling

Die Anzahl der Pflanzen pro Flächeneinheit ist eine der entscheidenden Steuermöglichkeiten, das genetische Potenzial einer Sorte unter den gegebenen spezifischen Standortbedingungen auszuschöpfen.

Allgemeine Empfehlung der Bestandesdichte:

Reifegruppe

Wasserversorgung

gut

Wassermangel

früh (bis 220)

10-12 Pfl./qm

7-9 Pfl./qm

mittelfrüh (230-250)

9-10 Pfl./qm

6-8 Pfl./qm

mittelspät (260-290)

8-9 Pfl./qm

6-7 Pfl./qm

spät (über 300)

8 Pfl./qm

6-7 Pfl./qm

Abhängig von der langjährigen Wasserversorgung des Standortes, der Reifezahl und dem Sortentyp reicht die Spanne der empfohlenen Bestandesdichten von 6 bis 12 Pflanzen/m². Eine Unterscheidung der verschiedenen Nutzungsrichtungen bei der Bestandesdichtenempfehlung wird zunehmend unbedeutend, da auch zur Erzielung einer hohen Silomaisqualität ein hoher Kornertrag erreicht werden sollte.

Die Wahl der Bestandesdichte muss sich in erster Linie an den langjährigen Standortbedingungen und nicht an den Erfahrungen aus Spitzenjahren orientieren. Die Witterung des Anbaujahres hat immer einen entscheidenden Einfluss auf die Höhe des Ertragsniveaus. Unter Dürrestress ist das Risiko einer Missernte bei sehr dichten Beständen besonders hoch.

Auskunft zur idealen Bestandesdichte für Ihre KWS Maissorte erhalten Sie in den entsprechenden Sortenfaltblättern oder in unserem im Sortenberater Mais.

 


 
KWS