KWS
   
 

Vielfalt

Der Anbau von Blühpflanzenmischungen trägt auf der einen Seite zur Erhöhung der Artenvielfalt in der Fauna bei. Zum anderen aber lockern Blühpflanzen auch die bereits heute schon vielfältige Palette der landwirtschaftlich angebauten Kulturen für die Produktion von Nahrungsmitteln und nachwachsenden Rohstoffen auf und bringen zusätzliche Farbe ins Spiel.

Gleichzeitig kann durch die Ansaat von Blühstreifen auch die Landschaft optisch aufgewertet werden. Die Mischung enthält z.B. nematodenresistenten Senf und Ölrettich, Phacelia, Sonnenblumen, Öllein sowie Inkarnatklee. Natürlich bringen auch die landwirtschaftlich angebauten Kulturen für die Produktion von Nahrungsmitteln und nachwachsenden Rohstoffen zusätzlich Farbe ins Spiel.

Die KWS züchtet neben den bereits für die Biogasproduktion etablierten Kulturen wie Energiemais und Roggen auch Neulinge wie Sorghum oder die Zuckerrübe, um das Artenspektrum hier zu erweitern und ein optimales Anbausystem zu ermöglichen.

 

        Blütenzauber

 

Weitere Infos zu Energiepflanzen finden Sie hier:

Mais

Sorghum

EnergieRübe

Getreide

 

 

 

 


 
KWS