KWS
   
 

Sorghum

Das Sorghum-Züchtungsprogramm der KWS ist auf die Anpassung an die vergleichsweise kühlen Witterungsverhältnisse in Ost- und Westeuropa ausgerichtet. Hierfür stehen 13 Züchtungsstationen und Prüforte zur Verfügung. Ziel ist die Selektion von Sorghum-Typen, welche die Ansprüche an Energiepflanzen erfüllen. Für die Eignung als Energiepflanze müssen die Kriterien „Maximierung der Trockenmasse je Hektar“, „Steigerung der Gasausbeute je kg Trockenmasse“ und eine hohe Ertragsstabilität erfüllt werden. Züchtungsziele für Energiesorghum umfassen daher:

  • Steigerung des Biomasseertrages, auch auf leichten Standorten,
  • Erhöhung der Kühletoleranz,
  • Verbesserte Standfestigkeit und Widerstandsfähigkeit gegenüber Pilze und Insekten (z.B. Maiszünsler)

 
KWS