KWS
   
 

KWS bedauert Beendigung von HannoverGen

Einbeck, 18.03.2013
Nr. 14 | ww

Damit Schüler sich überhaupt ein eigenes Urteil über die Grüne Gentechnik bilden können, hält KWS es für wichtig, dass sie in der Schule die technischen und biologischen Zusammenhänge kennenlernen. Auf dieser Basis können sie dann auch eine fundierte gesellschaftliche Diskussion führen und ein eigenes Urteil über die Thematik bilden. Von daher hat KWS die Initiative HannoverGen sehr begrüßt und bedauert ausdrücklich die Beendigung des Projekts durch die Landesregierung. 

Von einer in diesem Zusammenhang in Medienberichten erwähnten Finanzierung des Projekts durch KWS kann keine Rede sein: Lediglich 2 x 1000 € flossen zu HannoverGen, dies entspricht weniger als 0,2% der Gesamtkosten des Projekts. Diese Spenden erfolgten auf Anfrage, nicht proaktiv durch KWS, in den Jahren 2008 und 2009. KWS hat sich zudem inhaltlich nicht am Projekt beteiligt.

 

Kontakt:

Wolf-Gebhard von der Wense
Leitung externe Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 5561 311-717
E-Mail: wolf-gebhard.vonderwense@kws.com

KWS SAAT AG
Grimsehlstraße 31
37555 Einbeck
 


 
KWS