KWS
   
 

KWS und Vilmorin & Cie intensivieren Zusammenarbeit in der Gentechnik-Forschung bei Mais

Genective, ein 50/50 Joint Venture der  KWS SAAT AG und des französischen Saatgutunternehmen Vilmorin & Cie, ist jetzt von den EU-Wettbewerbshütern genehmigt worden. Im Jahr 2011 hatten beide Partner  beschlossen, ihre Kräfte zu bündeln, um gemeinsam gentechnisch erzeugte Merkmale (GM-Traits) für Maissaatgut zu entwickeln. Diese Genehmigung ist ein wesentlicher Schritt, der es beiden Unternehmen ermöglicht, ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Forschung zu intensivieren; mit ersten Traits und ihrer Verfügbarkeit auf dem nordamerikanischen Markt wird in frühestens drei Jahren gerechnet.

KWS und Vilmorin & Cie   bündeln mit der Gründung von Genective ihre Kräfte und konzentrieren sich gemeinsam auf die Entwicklung von GM-Traits der ersten Generation (Herbizidtoleranz und Insektenresistenz). Diese Traits werden es beiden Partnern ermöglichen, gentechnisch verändertes Maissaatgut mit der  eigenen Technologie weltweit zu vertreiben. Damit können die Anforderungen von Landwirten erfüllt werden, zwischen verschiedenen Angeboten von GM-Traits wählen zu können.

„Der weiter wachsende Markt für gentechnisch veränderte Pflanzen umfasste im Jahr 2012 170 Mio. ha, davon 55 Mio. ha Mais. Genective wird eine Ergänzung der GM-Traits sein, die in Lizenz von großen Technologieanbietern erhältlich sind. Damit werden wir unsere Traits auch anderen Unternehmen zugänglich machen können, was darüber hinaus auch Kombinationen mit anderen, auf dem Markt verfügbaren Technologien ermöglichen wird”, erklärte Philip von dem Bussche, Sprecher des Vorstandes der KWS.

„Diese Genehmigung durch die Europäische Kommission ist eine Bestätigung unserer Strategie, gemeinsam im Bereich GM-Traits beim Mais innovativ tätig sein zu können. Auf diese Weise können wir gemeinsame Investitionen tätigen und gleichzeitig unsere Entwicklungsprogramme beschleunigen und erweitern.
Unser längerfristiges Ziel ist die Entwicklung so genannter Traits der zweiten Generation für den Weltmarkt, mit denen der Ertrag verbessert wird, eine Verbesserung der Trockenstresstoleranz und ein besserer Gebrauch stickstoffbasierter Düngemittel erreicht wird. Auf diese Weise wollen wir den Landwirten weitere Lösungen anbieten und immer wieder neu ihren sich ständig weiterentwickelnden technischen Anfordungen Rechnung tragen“, so Emmanuel Rougier, CEO von Vilmorin & Cie.

Die Forschungsarbeiten finden an den Standorten von KWS, Vilmorin & Cie und anderen Partnerunternehmen statt. Die bisherigen Feldversuche brachten überzeugende Ergebnisse hervor, so dass nunmehr die Zulassungsverfahren für die verschiedenen Zielmärkte laufen. Erste Produkte werden in frühestens drei Jahren auf den Märkten erhältlich sein, die für GMO’s offen sind. Hierbei werden zunächst Herbizidtoleranz-Traits  und zu einem späteren Zeitpunkt dann Insektenresistenz-Traits zur Verfügung stehen.

KWS und Vilmorin & Cie  arbeiten bereits seit dem Jahr 2000 sehr erfolgreich eng zusammen. AgReliant, ihr 50/50 Joint Venture für Züchtung, Produktion und Vertrieb von Maissaatgut, ist heute der drittgrößte Anbieter für Maissaatgut auf dem nordamerikanischen Markt.

Über KWS:
KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. Zum Geschäftsjahresende 2012/13 wird ein Umsatz von über 1 Milliarde € erwartet, erwirtschaftet von rund 4.400 Mitarbeitern in 70 Ländern. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion und der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Kartoffel-, Raps- und Sonnenblumensaatgut. 15 % des Umsatzes werden für Forschung und Entwicklung aufgewendet. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um Erträge sowie Resistenzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Weitere Informationen unter www.kws.de.

Über Vilmorin & Cie :
Vilmorin & Cie , das viertgrößte Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit, entwickelt Gemüse- und Feldsaaten mit hoher Wertschöpfung, um den globalen Nahrungsbedürfnissen besser gerecht zu werden.
Basierend auf seiner Vision von nachhaltiger Entwicklung investiert Vilmorin & Cie  konsequent in Forschung und Entwicklung, um seinen Marktanteil zu erhöhen. Diese Ambition basiert auf der Unternehmenskultur, Wissen und Lebensqualität zu teilen und die Bedürfnisse der Menschheit zu respektieren. Weitere Informationen unter www.vilmorin.info .

 

 

Kontakt:
Dr. Henning von der Ohe
Leiter Unternehmensentwicklung und -kommunikation
Tel. +49-5561-311-304
henning.vonderohe@kws.com

KWS SAAT AG
Grimsehlstraße 31
37555 Einbeck
www.kws.com


 
KWS