KWS
   
 

Zuckerrüben: Drei Neue von KWS

Bundessortenamt hat drei neue leistungsstarke Zuckerrübensorten für die KWS SAAT AG zugelassen.  

Der züchterische Fortschritt bei Zuckerrüben leistet einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Flächenproduktivität und damit zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Rübenanbaus. „Unsere  Neuzulassungen stehen für diesen Fortschritt und sind das Ergebnis der innovativen KWS Züchtung“, betont Dr. Andreas Loock, Leiter der Zuckerrübenzüchtung.

DANICIA KWS markiert die neue Leistungsspitze der Rizomania-toleranten Sorten. Durch die Kombination aus sehr hohem Rübenertrag mit einem hohen Zuckergehalt und  guter Saftqualität liefert sie höchste bereinigte Zuckererträge.

„Mit dieser Neuzulassung sind wir auf einem guten Weg, unser Ziel 202020, also 20 Tonnen Zucker pro Hektar im Jahr 2020, zu erreichen“, erklärt Dr. Alexander Coenen, Regionenleiter Zuckerrübe Deutschland.

Mit einem sehr hohen Zuckergehalt und einem sehr hohen bereinigten Zuckerertrag überzeugt RASHIDA KWS. Diese neue Sorte schließt als erste Rizomania-tolerante Sorte die Lücke zwischen dem Segment der zuckerreichen Sorten und dem Segment der ertragsbetonten Sorten. Sie erfüllt damit eine lange bestehende Forderung an die Züchtung.

Die Verbindung von sehr hohem Trockenmasseertrag mit einem sehr hohen Trockensubstanzgehalt sowie die gute Blattgesundheit zeichnen CHARLEENA KWS aus. Ihre hohe Ertragsleistung und der geringe Erdanhang machen sie zur idealen Rübe für die trockenmassebetonte Substratproduktion in Biogasanlagen.


Weitere Informationen zu den KWS Sorten finden Sie unter:
www.kws.de/ruebenberater

 

Kontakt:

Henrike Nichterlein
Tel. +49-5561-311-872
henrike.nichterlein@kws.com

KWS SAAT AG
Agroservice Zuckerrübe
www.kws.com

 


 
KWS