KWS
   
 

Neue Station für KWS Werkfeuerwehr und Sanitätsdienst

Die neue Station für die KWS Werkfeuerwehr und den Sanitätsdienst
Die neue Station für die KWS Werkfeuerwehr und den Sanitätsdienst

Die KWS SAAT AG wächst – und die nebenberufliche Werkfeuerwehr und der Sanitätsdienst wachsen mit. Pünktlich zu ihrem 40. Geburtstag hat die Betriebliche Katastrophenschutz-Organisation, kurz BKO, ihre neue Station am Unternehmensstandort in Einbeck bezogen. Vorstandsmitglied Eva Kienle hat den symbolischen Schlüssel an BKO-Leiter Helmut Böttcher übergeben. Das Team der BKO sorgt für die Sicherheit auf dem Betriebsgelände in Einbeck: 365 Tage im Jahr, 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag.

Die Betriebliche Katastrophenschutz-Organisation war bislang an verschiedenen Standorten auf dem Gelände und unter anderem in der Energiezentrale beheimatet. Dort brauchte die Netz-Ersatzanlage mehr Platz, die BKO musste weichen. Ziel war, dass der neue Standort eine zentrale Position mit einem schnellen Zugang zum Haupteingang hat. Diese Anforderungen erfüllt die neue BKO-Station, denn im Einsatzfall zählt jede Sekunde.

Im November 2012 begannen die Planungen für die neue BKO-Station. Vertreter der nebenberuflichen Werkfeuerwehr und des Sanitätsdienstes waren während der gesamten Planungs- und Bauzeit jederzeit intensiv eingebunden. „Für dieses große und kontinuierliche Engagement danke ich Ihnen herzlich“, sagte KWS Vorstandsmitglied Eva Kienle bei der offiziellen Einweihungsfeier des Gebäudes der BKO.

Die Bauarbeiten starteten im Juli 2013 und vor kurzem zog die BKO in das neue Gebäude ein. Außer der Fahrzeughalle gibt es auf über 400 Quadratmetern separate Räume für Feuerwehr, Sanitäter, Arbeitssicherheit sowie Sozial- und Umkleideräume.

KWS investiert also bewusst in die Arbeitssicherheit und setzt bei der Ausführung der Baumaßnahmen auf das Know-how der Firmen aus der Region. „Auf unsere heimischen Handwerker können wir uns absolut verlassen“, sagte Eva Kienle. „Die sind - wie unsere BKO - sofort da, wenn es mal ‚brennt‘.“

In der BKO der KWS arbeiten auf freiwilliger Basis aktuell 34 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Werkfeuerwehr und 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sanitätsdienst. Neben der betrieblichen Sicherheit ist die BKO der KWS im Verbund der lokalen und regionalen Feuerwehr in den Brandschutz mit eingebunden und unterstützt regelmäßig bei Einsätzen außerhalb des KWS Betriebsgeländes.

 


Kontakt:

Mandy Schnell
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 05561-311-334
mandy.schnell@kws.com

KWS SAAT AG
www.kws.de

 

 


 
KWS