KWS
   
 

Vergütungsbericht 2014/2015

Vergütungsbericht

Der Vergütungsbericht enthält Erläuterungen zu den Grundzügen, der Struktur und der Höhe der Vorstands- und Aufsichtsratsvergütung. Er basiert auf den entsprechenden gesetzlichen Vorschriften und berücksichtigt die einschlägigen Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex.

 

Vergütung des Aufsichtsrats

Die Vergütung des Aufsichtsrates ist durch die Hauptversammlung am 17. Dezember 2009 festgelegt worden und seitdem unverändert. Die Aufsichtsratsvergütung orientiert sich an der Größe des Unternehmens, an den Aufgaben und der Verantwortung der Aufsichtsratsmitglieder sowie an der wirtschaftlichen Lage der Gesellschaft. Die Vergütung enthält neben einer festen Zahlung von 28 T € p. a. und einer fixen Vergütung für Mitarbeit in Ausschüssen auch eine erfolgsabhängige Komponente. Diese Komponente ist auf eine nachhaltige Unternehmensentwicklung ausgerichtet. Demnach erhalten die Mitglieder des Aufsichtsrats 400 € für jede volle zehn Cent, die der durchschnittliche Konzernjahresüberschuss pro Aktie vor Ergebnisanteilen von Minderheitsgesellschaftern der zurückliegenden drei Geschäftsjahre, beginnend mit dem Geschäftsjahr für das die Vergütung gewährt wird rückwärts gerechnet, den Betrag von 4,00 € übersteigt. Dabei ist die erfolgsabhängige Zahlung auf die Höhe des Fixums begrenzt.

Gesamtvergütung Aufsichtsrat

in €

Fest

Ausschuss-

tätigkeit

Erfolgs­abhängig

Gesamt 2014/2015

Gesamt

Vorjahr

Dr. Andreas J. Büchting 1

84.000,00

0,00

84.000,00

168.000,00

168.000,00

Dr. Arend Oetker 2

42.000,00

0,00

42.000,00

84.000,00

84.000,00

Hubertus von Baumbach 3

28.000,00

25.000,00

28.000,00

81.000,00

81.000,00

Jürgen Bolduan

28.000,00

10.000,00

28.000,00

66.000,00

66.000,00

Cathrina Claas-Mühlhäuser

28.000,00

5.000,00

28.000,00

61.000,00

61.000,00

Dr. Berthold Niehoff

28.000,00

0,00

28.000,00

56.000,00

56.000,00

 

238.000,00

40.000,00

238.000,00

516.000,00

516.000,00

1 Vorsitzender
2 Stellv. Vorsitzender
3 Prüfungsausschussvorsitzender

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats erhält das Dreifache und sein Stellvertreter das Eineinhalbfache der festen Vergütung eines einfachen Mitglieds. Die Mitarbeit in Ausschüssen wird ihnen dabei nicht zusätzlich vergütet. Der Vorsitzende des Prüfungsausschusses erhält 25 T € p. a. Für die Mitarbeit im Präsidialausschuss erhalten die einfachen Aufsichtsratsmitglieder 5 T € p. a. und für die Mitwirkung im Prüfungsausschuss 10 T € p. a. Sämtliche Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Ausübung des Mandats entstehen, sowie hierauf anfallende Umsatzsteuer werden den Mitgliedern des Aufsichtsrats erstattet.

Die Aufsichtsratsvergütung blieb im Berichtsjahr unverändert gegenüber dem Vorjahr. Die Gesamtbezüge lagen bei 516 T € ohne Umsatzsteuer. Von den Gesamtbezügen sind 46 (46) % bzw. 238 (238) T € erfolgsabhängig.

 

Vergütung des Vorstands

Die Vorstandsvergütung wurde vom Aufsichtsrat festgelegt und von der Hauptversammlung gebilligt. Sie orientiert sich an Größe und Tätigkeit des Unter­nehmens, seiner wirtschaftlichen und finanziellen Lage sowie an der Höhe und Struktur der Vorstandsvergütung bei vergleichbaren Unternehmen.

Die „Gesamtvergütung“ des Vorstands beinhaltet fünf Komponenten:

  • ein festes Jahresgrundgehalt,
  • eine variable Vergütung in Form einer Tantieme,
  • eine variable Vergütung in Form eines ­aktienkursbasierten Langfristelements (­Long-Term-­Incentive, LTI),
  • eventuelle Sondervergütungen,
  • sonstige Bezüge und Pensionszusagen.

Dabei ist die Gesamtvergütung für jedes Vorstandsmitglied individuell auf einen insgesamt erreichbaren Betrag begrenzt.

Zusätzliche Entgelte für die eventuelle Wahrnehmung von Aufgaben in Tochter- und Beteiligungsgesellschaften werden auf die variable Vergütung (Tantieme) angerechnet. Diese ist – inklusive der sonstigen Bezüge – individuell für jedes Vorstandsmitglied auf einen Betrag von 500 T € bzw. im Falle von Dr. Peter Hofmann auf 300 T € pro Geschäftsjahr begrenzt. Die Obergrenze für die Tantieme erhöht sich, wenn in zwei aufeinanderfolgenden Jahren durchschnittliche nachhaltige Konzern-Jahresüberschüsse von jeweils über 100 Mio. € erwirtschaftet werden, ab dem folgenden Geschäftsjahr auf 600 T € für jedes Vorstandsmitglied. Die Erhöhung der Obergrenze für die Tantieme findet für das Vorstandsmitglied Dr. Peter Hofmann noch keine Anwendung.

Das Jahresgrundgehalt betrug im Berichtsjahr für Philip von dem Bussche bis zu seinem Ausscheiden Ende 2014 weiterhin 216 T €, für die Vorstandsmitglieder Dr. Hagen Duenbostel, Dr. Léon Broers und Eva Kienle 300 T € sowie für Dr. Peter Hofmann 250 T €. Mit Dr. Peter Hofmann ist ab dem Geschäftsjahr 2015/2016 eine Neuregelung seiner Vergütung vereinbart, die seine Grundvergütung auf die Höhe der anderen Vorstandsmitglieder anhebt. In der Folge wird auch seine Begrenzung der Tantieme sowie der Gesamtvergütung entsprechend auf 500 T € bzw. 1.247 T € pro Geschäftsjahr angepasst werden. Der Sprecher des Vorstands erhält einen sogenannten Sprecherzuschlag in Höhe von 25 % des Jahresgrundgehalts. Die Grundvergütung wird monatlich als Gehalt ausgezahlt.

Die variable Vergütung der Vorstandsmitglieder hat eine dreijährige Bemessungsgrundlage. Diese errechnet sich aus einem linearen Prozentsatz vom durchschnittlichen Jahresüberschuss der KWS Gruppe der letzten drei Jahre.

Ferner ist seit dem Geschäftsjahr 2010/2011 ein aktienbasiertes Incentive-Programm vereinbart, welches eine langfristige Anreizwirkung entfalten soll. Jedes Vorstandsmitglied ist verpflichtet, von seiner Brutto-Tantieme einen frei zu wählenden Prozentsatz zwischen mindestens 20 % und höchstens 50 % in Aktien der KWS SAAT SE zu investieren. Nach einer Haltefrist von fünf Jahren wird das Long-Term-Incentive (LTI) in Form eines Barausgleichs gewährt. Dabei ist die Höhe dieser Zahlung von der Aktien­kursentwicklung innerhalb der Haltefrist sowie von einer durchschnittlichen Unternehmensrendite gemessen am Verhältnis von Betriebsergebnis zu Umsatz (ROS, auf Basis der Segmentberichterstattung) abhängig. Für Verträge ab dem 1. Juli 2014 ist die LTI-Zahlung maximal auf das 1,5-Fache (2-Fache bei Dr. Hagen Duenbostel) des eingesetzten Kapitals für den Aktienbezug begrenzt. Philip von dem Bussche hat aufgrund seines Ausscheidens aus dem Vorstand letztmals im Januar 2015 am LTI-Programm mit einem Aktienbezug teilgenommen.

Zusätzliche Sondervergütungen wurden an die Vorstandsmitglieder im abgelaufenen Geschäftsjahr nicht gewährt.

Neben den zugesagten Gehältern werden als Nebenleistungen Sachbezüge wie Firmenwagen oder Telefon gewährt. Es bestehen darüber hinaus Unfallversicherungen zugunsten der Mitglieder des Vorstands. Die Pensionszusagen werden in Form von Direktzusagen sowie beitragsorientierten Leistungszusagen gewährt, bei denen die Jahrespensionen zwischen aktuell 13 T € und 130 T € betragen. Im Geschäftsjahr 2014/2015 wurden für Pensionszusagen gegenüber den Mitgliedern des Vorstands 279 (108) T € als Beitrag an eine kongruent rückgedeckte Unterstützungskasse abgeführt. 143 (115) T € waren den Pensionsrückstellungen nach IAS 19 zuzuführen. Für Vorstandsmitglieder sind bei der KWS SAAT SE Pensionsrückstellungen in Höhe von insgesamt 960 (588) T € gebildet worden.

Pensionsansprüche

in €

30.06.2015

30.06.2014

Übergang von Einzelzusagen zum Vorstand

Zins­aufwand

Neubewertungseffekte

Dr. Hagen Duenbostel

682.379,00

587.861,00

0,00

17.048,00

77.470,00

Dr. Peter Hofmann

278.114,00

 

229.766,00

6.663,00

41.685,00

 

960.493,00

587.861,00

229.766,00

23.711,00

119.155,00

Die für den Vorstand gemäß § 314 (1) Nr. 6a Handelsgesetzbuch (HGB) in Verbindung mit dem Deutschen Rechnungslegungs-Standard Nr. 17 (DRS 17) auszuweisende Gesamtvergütung belief sich im Geschäftsjahr 2014/2015 auf insgesamt 4.007 (3.481) T €. Davon entfielen 34 (28) % auf das Jahresgrundgehalt einschl. Sachbezügen, 44 (54) % auf jährliche sowie 22 (18) % auf mehrjährige variable Komponenten. Die nachfolgenden Tabellen geben eine Übersicht über die im Geschäftsjahr gewährten Gesamtbezüge auf individueller Basis (ohne Pensions­aufwand):

Gesamtvergütung 2014/2015

 

in €

Barvergütung

LTI FV3

Gesamt

LTI

 

Grund-
vergütung

Sonstige Bezüge

Tantieme4

Gesamt

Zuwendung

 

Aufwand

Philip von dem Bussche1

135.000,00

9.131,94

282.868,06

427.000,00

159.035,30

586.035,30

232.368,96

Dr. Léon Broers

300.000,00

21.902,68

433.588,53

755.491,21

216.196,55

971.687,76

174.081,27

Dr. Hagen Duenbostel

337.500,00

20.350,50

433.588,53

791.439,03

240.839,40

1.032.278,43

229.067,52

Eva Kienle

300.000,00

26.995,92

433.588,53

760.584,45

54.366,70

814.951,15

5.449,04

Dr. Peter Hofmann2

187.499,97

15.905,68

195.114,84

398.520,49

0,00

398.520,49

0,00

 

1.259.999,97

94.286,72

1.778.748,49

3.133.035,18

670.437,95

3.803.473,13

640.966,79

Gesamtvergütung 2013/2014

 

in €

Barvergütung

LTI FV3

Gesamt

LTI

 

Grund-
vergütung

Sonstige Bezüge

Tantieme4

Gesamt

Zuwendung

 

Aufwand

Philip von dem Bussche

270.000,00

17.876,82

566.123,18

854.000,00

235.178,36

1.089.178,36

142.335,17

Dr. Léon Broers

216.000,00

21.104,58

512.895,42

750.000,00

186.895,18

936.895,18

98.410,03

Dr. Hagen Duenbostel

216.000,00

19.488,16

514.511,84

750.000,00

187.819,26

937.819,26

137.969,82

Eva Kienle

200.000,00

26.548,49

290.263,21

516.811,70

0,00

516.811,70

0,00

 

902.000,00

85.018,05

1.883.793,65

2.870.811,70

609.892,80

3.480.704,50

378.715,02

1 Bis 31.12.2014.
2 Seit 01.10.2014.
3 LTI Fair Value.
4 Jährliche variable Vergütung.

Die Bezüge ehemaliger Mitglieder des Vorstands und ihrer Hinterbliebenen betragen 1.693 (1.476) T €, davon entfallen 364 (364) T € auf Karenzentschädigungen. Die Pensionsverpflichtungen nach IAS 19 (2011) für diesen Personenkreis belaufen sich am 30. Juni 2015 auf 7.131 (7.018) T €. Für drei ehemalige Vorstandsmitglieder sind die Pensionszusagen kongruent rückgedeckt. An die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats wurden im Berichtsjahr keine Darlehen gewährt.

In den folgenden Tabellen stellen wir die individuellen Zuwendungen und Zuflüsse je Vorstandsmitglied dar, wie sie nach Maßgabe der Empfehlungen der Ziffer 4.2.5 Abs. 3 des Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) in der Fassung vom 24. Juni 2014 im abgelaufenen Geschäftsjahr sowie im Vorjahr ­angefallen sind.

Unter Zuwendungen werden die Zielvergütungen einschließlich vereinbarter Unter- und Obergrenzen dargestellt. Die LTI-Zuwendungen sind hierbei mit dem Barwert zum Bezugszeitpunkt der letzten Aktien-­Tranche bewertet. In den Angaben zu Zuflüssen werden die in den Geschäftsjahren 2013/2014 und 2014/2015 tatsächlich geleisteten Zahlungen an ein Vorstandsmitglied ausgewiesen.

Vorstandsbezüge

in €

Zuwendung

Zufluss

 

2014/2015

Vorjahr

2014/2015

Vorjahr

 

 

Min.

Max.

 

 

 

Philip von dem Bussche (Vorstandssprecher bis 31.12.2014)

Festvergütung

135.000,00

135.000,00

135.000,00

270.000,00

135.000,00

270.000,00

Nebenleistungen

9.131,94

9.131,94

9.131,94

17.876,82

9.131,94

17.876,82

Zwischensumme1

144.131,94

135.000,00

144.131,94

287.876,82

144.131,94

287.876,82

Tantieme3

282.868,06

0,00

282.868,06

566.123,18

282.868,06

566.123,18

Summe Barvergütung1

427.000,00

135.000,00

427.000,00

854.000,00

427.000,00

854.000,00

Mehrjährige variable Vergütung

 

 

 

 

 

 

LTI 2012/2013

 

 

 

235.178,36

 

 

LTI 2013/2014

159.035,30

0,00

424.334,10

 

 

 

Zwischensumme1

586.035,30

135.000,00

851.334,10

1.089.178,36

427.000,00

854.000,00

Versorgungsaufwand 2

0,00

0,00

0,00

0,00

0,00

0,00

Gesamtvergütung1

586.035,30

135.000,00

851.334,10

1.089.178,36

427.000,00

854.000,00

Hagen Duenbostel (Vorstandssprecher ab 01.01.2015)

Festvergütung

337.500,00

337.500,00

337.500,00

216.000,00

337.500,00

216.000,00

Nebenleistungen

20.350,50

20.350,50

20.350,50

19.488,16

20.350,50

19.488,16

Zwischensumme1

357.850,50

135.000,00

357.850,50

235.488,16

357.850,50

235.488,16

Tantieme3

421.424,46

0,00

479.649,50

514.511,84

433.588,53

514.511,84

Summe Barvergütung1

779.274,96

135.000,00

837.500,00

750.000,00

791.439,03

750.000,00

Mehrjährige variable Vergütung

 

 

 

 

 

 

LTI 2012/2013

 

 

 

187.819,26

 

 

LTI 2013/2014

240.839,40

0,00

642.601,80

 

 

 

Zwischensumme1

1.020.114,36

135.000,00

1.480.101,80

937.819,26

791.439,03

750.000,00

Versorgungsaufwand 2

17.048,00

17.048,00

17.048,00

115.076,00

0,00

0,00

Gesamtvergütung1

1.037.162,36

152.048,00

1.765.000,00

1.052.895,26

791.439,03

750.000,00

Léon Broers

Festvergütung

300.000,00

300.000,00

300.000,00

216.000,00

300.000,00

216.000,00

Nebenleistungen

21.902,68

21.902,68

21.902,68

21.104,58

21.902,68

21.104,58

Zwischensumme1

321.902,68

135.000,00

321.902,68

237.104,58

321.902,68

237.104,58

Tantieme3

421.424,46

0,00

478.097,32

512.895,42

433.588,53

512.895,42

Summe Barvergütung1

743.327,14

135.000,00

800.000,00

750.000,00

755.491,21

750.000,00

Mehrjährige variable Vergütung

 

 

 

 

 

 

LTI 2012/2013

 

 

 

186.895,18

 

 

LTI 2013/2014

216.196,55

0,00

346.110,21

 

 

 

Zwischensumme1

959.523,69

135.000,00

1.146.110,21

936.895,18

755.491,21

750.000,00

Versorgungsaufwand 2

0,00

0,00

0,00

0,00

0,00

0,00

Gesamtvergütung1

959.523,69

135.000,00

1.547.000,00

936.895,18

755.491,21

750.000,00

Eva Kienle

Festvergütung

300.000,00

300.000,00

300.000,00

200.000,00

300.000,00

200.000,00

Nebenleistungen

26.995,92

26.995,92

26.995,92

26.548,49

26.995,92

26.548,49

Zwischensumme1

326.995,92

135.000,00

326.995,92

226.548,49

326.995,92

226.548,49

Tantieme3

421.424,46

0,00

473.004,08

292.272,54

433.588,53

290.263,21

Summe Barvergütung1

748.420,38

135.000,00

800.000,00

518.821,03

760.584,45

516.811,70

Mehrjährige variable Vergütung

 

 

 

 

 

 

LTI 2012/2013

 

 

 

0,00

 

 

LTI 2013/2014

54.366,70

0,00

87.035,94

 

 

 

Zwischensumme1

802.787,08

135.000,00

887.035,94

518.821,03

760.584,45

516.811,70

Versorgungsaufwand 2

0,00

0,00

0,00

0,00

0,00

0,00

Gesamtvergütung1

802.787,08

135.000,00

1.247.000,00

518.821,03

760.584,45

516.811,70

Peter Hofmann (seit 01.10.2014)

Festvergütung

187.499,97

187.499,97

187.499,97

0,00

187.499,97

0,00

Nebenleistungen

15.905,68

15.905,68

15.905,68

0,00

15.905,68

0,00

Zwischensumme1

203.405,65

135.000,00

203.405,65

0,00

203.405,65

0,00

Tantieme3

189.641,01

0,00

209.094,32

0,00

195.114,84

0,00

Summe Barvergütung1

393.046,66

135.000,00

412.499,97

0,00

398.520,49

0,00

Mehrjährige variable Vergütung

 

 

 

 

 

 

LTI 2012/2013

 

 

 

0,00

 

 

LTI 2013/2014

0,00

0,00

0,00

 

 

 

Zwischensumme1

393.046,66

135.000,00

412.499,97

0,00

398.520,49

0,00

Versorgungsaufwand 2

6.663,00

6.663,00

6.663,00

0,00

0,00

0,00

Gesamtvergütung1

399.709,66

141.663,00

635.250,00

0,00

398.520,49

0,00

1 Unter Beachtung vereinbarter Unter- und Obergrenzen.
2 Gemäß IAS 19 aus Zusagen für Pensionen und sonstige Versorgungsleistungen; hierbei handelt es sich um die Kosten der Firma, nicht den tatsächlichen Anspruch oder eine Auszahlung.
3 Jährliche variable Vergütung.

 

 

 

 
KWS