KWS
   
 

LSV-Ergebnisse Winterweizen 2016

Die Ernte der Landessortenversuche Winterweizen ist seit einiger Zeit beendet und die vorläufigen bzw. endgültigen Berichtshefte der Landwirtschaftskammern und Landesämter sind veröffentlicht. Auf einigen Standorten in Mecklenburg-Vorpommern kam es nach dem letzten Winter zu Auswinterungsereignissen.

In den Landessortenversuchen zeigt sich folgendes Bild:

Im A-Segment erzielte vor allem JULIUS auf nahezu allen Standorten ein sehr gutes Ergebnis. Die Sorte zeigt wiederum ihr Können als Allround-Weizen und konnte dem Marktführer Paroli bieten. Auch KWS MAGIC zeigt in Bayern und in den ostdeutschen Bundesländern sehr gute Zahlen.

Das breite Portfolio der KWS im B-Segment kann im gesamten Bundesgebiet seine Stärken ausspielen. Die Neuzulassung KWS MADDOX zeigt vor allem im Norddeutschen Bund (Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein) sehr gute Ergebnisse. KWS SALIX kann seine ausgezeichneten Resistenzen gegenüber Blattseptoria und Gelbrost ausspielen und zeigt sowohl in Bayern als auch in Baden-Württemberg in der unbehandelten und behandelten Variante sehr gute Ergebnisse. Der B-Weizen BONANZA überzeugt in den ostdeutschen Bundesländern und erhielt dort auf einigen Standort-Gruppen eine vorläufige Empfehlung. Auch seine ausgezeichnete Winterhärte konnte er vor allem in Mecklenburg-Vorpommern unter Beweis stellen.

KWS MONTANA zeigt gute Leistungen im Segment der Eliteweizen und wiederholt die guten Ergebnisse aus dem letzten Jahr.


Zu den LSV Ergebnissen 2016
 

 

16.09.2016

 

 
KWS