KWS
   
 

Rekordernte auf der Südhalbkugel

Durch die sehr hohe Ernte auf der Südhalbkugel sind in den kommenden Wochen keine Preisimpulse vom Weltmarkt zu erwarten. Vielmehr könnte durch den harten Wettbewerb vor allem bei einfachen Brotweizenqualitäten sich der Druck vom internationalen Markt auf den Rye Belt übertragen. Die Preisentwicklung ist am Roggenmarkt sehr stabil. Regional waren aufgrund eines knappen Angebots Preissteigerungen zu beobachten. Trotz des leichten Aufwärtstrends sollte aufgrund der Vorgaben des internationalen Marktes der Verkauf der Lagerware fortgesetzt werden. Das Risiko der eingelagerten Ware nimmt bei guten Vegetationsbedingungen von Woche zu Woche zu.

Den kompletten Marktkommentar für März, verfasst von Dr. Reimer Mohr von der Hanse Agro GmbH, finden Sie auf CultiVent KWS Farm Service.

 

20.03.2017

 

 
KWS