KWS
   
 

Starke Neuzulassungen für KWS Getreide

Winterweizen KWS TALENT
Winterweizen KWS TALENT

In der letzten Woche hat das Bundessortenamt neun Wintergetreidesorten von KWS zugelassen. „Mit KWS TALENT, KWS BINNTTO und KWS HIGGINS wurde jeweils bei Winterweizen, Winterroggen und Wintergerste die ertragsstärkste Sorte zugelassen, die sich alle drei auch durch eine sehr gute Gesundheit auszeichnen. Der hohe Aufwand der Züchtungsprogramme von Weizen, Roggen und Gerste wird damit ausgezeichnet und die grundlegenden Züchtungsziele Ertrag und Gesundheit entsprechen den Praxisanforderungen“, freut sich der Leiter der KWS Getreidezüchtung, Harold Verstegen.
 

Winterweizen

Mit KWS TALENT wurde im B-Segment der ertragsstärkste Weizen aus dreijähriger Wertprüfung zugelassen. Neben einer mittleren Reife verfügt die Sorte über ein sehr gutes Gesundheitsprofil mit besonderen Stärken gegen Gelbrost und Braunrost. Auch bei der immer wichtiger werdenden Blattkrankheit Septoria liegt KWS TALENT auf einem guten Niveau. Die Sorte ist als Stoppelweizen und für alle Saatzeiten geeignet.

KWS FINN kombiniert als Futterweizen eine sehr gute Ertragsleistung mit einem außerordentlich runden Gesundheitsprofil. Als Stoppelweizen oder in der Spätsaat nach Mais ist KWS FINN die ideale Sorte. Die Kombination einer hohen bis sehr hohen Ertragseinstufung im unbehandelten und behandelten Kornertrag mit der Note 4 im Rohproteingehalt ist bei den zugelassenen C-Sorten einzigartig. Somit besitzt die Sorte einen starken Rohproteinertrag und ist damit als sehr Stickstoff-effiziente Sorte einzustufen.

Als neuer Eliteweizen wurde KWS ETERNITY zugelassen. Die Sorte befindet sich mit ihrer besonderen Qualität in einer Liga mit den „E+-Sorten“ Monopol und BUSSARD, nur mit einer deutlich verbesserten Gesundheit und Ertragsleistung. Eine hohe Fallzahl, ein hoher bis sehr hoher Rohproteingehalt und die Höchstnote in der Volumenausbeute sprechen für sich. Abgerundet wird die Sorte durch ein gutes Gesundheitsprofil und eine gute Standfestigkeit. Von KWS TALENT und KWS ETERNITY steht bereits zur kommenden Aussaat Z-Saatgut zur Verfügung.

Winterroggen

KWS BINNTTO zeichnet sich durch die einmalige Kombination aus einem hohen bis sehr hohen Kornertrag und einer geringen Lagerneigung aus. Ebenso bedeutsam ist die sehr geringe bis geringe Anfälligkeit für Braunrost bei gleichzeitig geringer Anfälligkeit für Rhynchosporium, die auch für die Neuzulassung KWS ETERNO zutrifft. Aus diesem Grund hat KWS ETERNO unter extensiven Produktionsbedingungen in der dreijährigen Wertprüfung die stärkste Ertragsleistung gezeigt. Beide Sorten besitzen die bewährte PollenPlus-Mutterkornabwehr und sind im System VorsprungPlus geprüft worden. Die Ergebnisse der VorsprungPlus-Versuche zeigen eine hohe Übereinstimmung mit der Wertprüfung. Mit KWS BINNTTO konnten die Landwirte schon zur letzten Aussaat den Vorteil eines Zuchtfortschrittes für sich nutzen. Zur Ernte 2017 stehen KWS BINNTTO und KWS ETERNO in nahezu allen Landessortenversuchen. Z-Saatgut von KWS BINNTTO und KWS ETERNO ist zur kommenden Aussaat verfügbar. KWS DOLARO, die dritte Neuzulassung im Roggen, wird nicht erhältlich sein.

Mit KWS EDMONDO und KWS SERAFINO sind bereits die nächsten Sorten aus dem System VorsprungPlus in mehreren EU-Ländern zugelassen worden. Neben der PollenPlus-Mutterkornabwehr und einer guten Gesundheit zeichnet beide Sorten ihre Ertragsstärke aus. KWS SERAFINO hat sich zudem in den speziellen Stressversuchen als trockentolerant präsentiert.

Im Bereich der Silonutzungssorten zeigt KWS PROPOWER durch eine geringe Lagerneigung eine sehr gute Standfestigkeit. Dabei besitzt die Sorte einen hohen bis sehr hohen Trockenmasseertrag. Weiterhin rundet ein gutes Gesundheitsprofil diese GPS-Sorte ab. Auch von KWS EDMONDO, KWS SERAFINO und KWS PROPOWER wird Z-Saatgut zur kommenden Aussaat verfügbar sein.

Wintergerste

KWS HIGGINS setzt in puncto Qualität und Ertrag neue Maßstäbe. Die mehrzeilige Sorte wurde als ertragsstärkste Sorte aus der dreijährigen Wertprüfung zugelassen und erhielt im behandelten Kornertrag die Höchstnote 9. Besonders bei der Qualität ist KWS HIGGINS einmalig unter den mehrzeiligen Wintergersten. Die Note 8 im Marktware- und Vollgersteanteil in Verbindung mit der Note 6 im Hektolitergewicht ist unter den bisher zugelassenen Wintergersten etwas Besonderes und befindet sich auf dem Niveau der zweizeiligen Gersten. Zur Ernte 2017 steht KWS HIGGINS in nahezu allen Landessortenversuchen. Z-Saatgut dieser Sorte wird zur kommenden Aussaat verfügbar sein.

Mit der Winterbraugerste KWS SOMERSET hat das Bundessortenamt die neueste Generation in diesem Segment zugelassen. Die Sorte weist ein verbessertes Gesundheitsprofil und ein höheres Ertragsniveau auf. Auch in trockenen Jahren sichert die Sorte mit der Note 8 im Vollgersteanteil ihre Qualität ab. Die Malz- und Brauqualität der Sorte befindet sich auf einem sehr guten Niveau.


Kontakt:
Dr. Malte Finck
Leiter Marketing Getreide
Tel. +49-5051-477-125
Mobil +49-173-2394126
malte.finck@kws.com

 

28.03.2017

 

 
KWS