KWS
   
 

KWS stellt sich für die Talentsuche global auf

Die chinesischen Studenten Shi Wenhao, Qi Mengchan, Zhuoying Zheng, Li Yue’er (v.l.n.r.)
Die chinesischen Studenten Shi Wenhao, Qi Mengchan, Zhuoying Zheng, Li Yue’er (v.l.n.r.)

22.9.2015

Der Erfolg bei einem Marketingwettbewerb führte vier chinesische Studenten nach Deutschland, wo sie in der KWS Zentrale in Einbeck eine Woche lang hospitieren durften. Für die Gewinner eine einzigartige Gelegenheit, Einblicke in einen Arbeitsbereich ihrer Wahl zu erhalten, aber auch für das Unternehmen ein weiterer wertvoller Austausch mit sehr reflektierten Ein- und Ansichten aus dem chinesischen Markt.  

„Um die Suche nach Talenten zu verbessern und den Nachwuchs für KWS zu begeistern, suchen wir ständig nach neuen Wegen der Win-Win-Kooperation mit Universitäten“, erklärte Florian Bruhns vom Corporate Human Resources bei KWS. Ein ganz neuer Schritt in diesem Bemühen war der Marketingwettbewerb, den KWS im Mai in Zusammenarbeit mit der Top-Hochschule in China, der University of International Business and Economics (UIBE) initiiert hat. Die UIBE in Peking belegt bei den chinesischen Studierenden Platz zwei im Ranking der beliebtesten Universitäten und ist gleichzeitig eine der Top-Adressen im internationalen akademischen Bereich. „Somit war sie der richtige Partner, um unser Unternehmen bei dieser Zielgruppe bekannter zu machen und uns als möglichen Arbeitgeber im Gedächtnis des Nachwuchses in China mehr zu verankern“, so Bruhns.

Die Aufgabe für den im Mai gestarteten Wettbewerb: Die Studenten schlüpften in die Rolle des Leiters für Marketing bzw. Employer Branding von KWS und sollten in Viererteams eine Strategie und Umsetzung entwickeln, um KWS in China zu einem Top-Arbeitgeber für Universitätsabsolventen zu machen. Aus den vielen hervorragenden Ergebnissen der Gruppen konnte KWS nützliche Einsichten für das Unternehmen gewinnen.

Das Team „OrangeLand“ mit Zheng Zhuoying, Li Yue’er, Qi Mengchan und Shi Wenhao gewann mit einem hervorragenden Konzept. Und die Siegerstraße führte für die vier Studierenden im Herbst weiter nach Deutschland, wo sie in der KWS Zentrale in Einbeck an einem „Job-Shadowing-Program“ teilnehmen durften. Das Team aus China war beeindruckt von der Modernität, der kulturellen Vielfalt und dem sozialen Engagement bei KWS. Druck und Dynamik in Bezug auf Wachstum und Digitalisierung waren aus Sicht der chinesischen Studierenden allerdings noch steigerungsfähig.

Der erfolgreiche Wettbewerb war ein Startschuss: Es gibt Überlegungen, den Besuch von Absolventen aus China in Deutschland einmal im Jahr fest zu etablieren. Aufgrund der vielen gewonnenen Einsichten und des großen positiven Widerhalls auch in chinesischen Studierenden-Netzwerken und im Netzwerk des DAAD denkt KWS außerdem darüber nach, den Wettbewerb künftig auf mehrere Unis auszuweiten. Den Wettbewerb begeisterten Chinesen dürfte das gefallen.

Mehr Infos unter:

http://www.daad.org.cn/de/aktuelles-china/uibe-kws-marketing-contest-2015 (Deutsch)

http://news.uibe.edu.cn/uibenews/article.php?/23008 (Chinesisch)

 

Kontakt:

Florian Bruhns
Corporate Human Resources
Tel. +49-5561-311-741
florian.bruhns@kws.com
 

KWS SAAT SE
http://www.kws.de/


 
KWS