• 2_1_5_aussaat_roggen_headerbild.jpg
    Aussaat Roggen

Anbautipps zur Aussaat im Roggen

Die Aussaat – der Grundstein für Ihren Erfolg

Die Etablierung eines optimalen Roggenbestandes vor Winter orientiert sich an der Pflanzendichte je m². Aus dem wahrscheinlichen Feldaufgang – abzüglich der zu erwartenden Pflanzenverluste über Winter – ergibt sich die Aussaatstärke am Standort. Dünne Bestände sind besser zu „führen“ als dicke und überwachsene. Ziel sollte es immer sein, gleichmäßige Roggenbestände zu etablieren, da:

  • nur diese wenig Nachblüher bilden,
  • somit eine gleichmäßige Blüte und eine hohe Befruchtungsrate gewährleisten.
  • Die Gefahr eines Befalls mit Mutterkorn so effektiv minimiert werden kann.

Saattermin

Wann ist der optimale Aussaatzeitraum für Roggen? Grundsätzlich weisen langjährige Erfahrungen vor Ort den optimalen Zeitraum aus, wobei die Aussaatbedingungen den entscheidenden Termin setzen.

Allgemein gilt:

  • In Deutschland liegt der Aussaattermin zwischen dem 27. August und 12. Oktober.
  • Als Hauptzeitraum gilt 7. bis 24. September.

Ablagetiefe

Die optimale Ablagetiefe liegt bei 2 bis 3 cm. Das Sprichwort „Roggen will den Himmel sehen“ ist beim heutigen Stand der Technik nicht mehr wörtlich zu nehmen. Moderne Aussaattechnik ermöglicht eine immer präzisere Ablage.

Saatstärke – Faustregel zur Aussaat

Bewährt haben sich folgende Saatstärken:

  • Zwischen 150 und 250 keimf. Körner/m² bei Hybridroggen, wobei der ökonomische Höchstertrag je nach Bodenbedingung und Saattermin zwischen 170 und 200 keimf. Körnern/m² erreicht wird.
  • Zwischen 180 und 300 keimf. Körner/m² bei Populationsroggen.


Tipp: Die empfohlene Saatstärke für Ihren Standort und Ihre KWS Sorte können Sie mit unserem Aussaatstärke-Rechner ermitteln.

Übersicht allgemeine Saatstärkeempfehlungen der KWS Roggensorten

Sorte KWS BINNTTO KWS ETERNO KWS SERAFINO* KWS EDMONDO* KWS DANIELLO KWS GATANO KWS BONO CONDUCT
Sortentyp H H H H H H H P
Saatstärke
Frühsaaten 150 150 150 150 150 140 150 180
Früh-/ Normalsaaten 180 180 180 180 180 170 180 200
Normalsaaten 200 200 200 200 200 190 200 230
Normal-/ Spätsaaten 220 220 220 220 220 210 220 250
Spätsaaten 250 250 250 250 250 240 250 300

* in der EU zugelassene Sorte

Anbauleitfaden Hybridroggen
Jetzt Berater finden

* in der EU zugelassene Sorte