Nematoden-Manager

Ist auf Ihrem Feld ein Besatz mit Rübenzystennematoden (Heterodera schachtii ) bekannt, sollten Sie die Populationshöhe dieses Schaderregers zur nächsten Rübenaussaat so gut wie möglich eindämmen. Eine Reduktion erreichen Sie beispielsweise durch die Einhaltung einer weiten Fruchtfolge, indem Sie weitere Wirtspflanzen vermeiden und Nematoden-reduzierende Zwischenfrüchte anbauen.

Diese Simulation startet mit der Vorfrucht Zuckerrübe und einem geringen bis mittleren Ausgangsbesatz an Nematoden.

Klicken Sie zunächst "+" und wählen dann die Fruchtfolgeglieder und stellen Sie Ihre betriebsübliche Fruchtfolge zusammen. Nehmen Sie gegebenenfalls Änderungen vor, um die Höhe der Nematodenpopulation zu reduzieren.

Gerät die Populationshöhe in rötliche Bereiche sind dringend Änderungen in Ihrer Fruchtfolge vorzunehmen.

Fruchtfolge

Wählen Sie hier ihre Fruchtfolge, um eine mögliche Nematodenpopulationshöhe zu bestimmen.

01.

Kulturarten

Wählen Sie eine Kulturart.

  • RZ Zuckerrübe, anfällige Sorte Bei dem Anbau von anfälligen Zuckerrübensorten ist eine starke Vermehrung der Rübenzystennematoden-Population möglich. Wählen Sie für Flächen mit bestätigtem Nematoden-Vorkommen und für Verdachtsflächen eine Nematoden-tolerante Sorte.
  • RZ#NT Zuckerrübe, tolerante Sorte Durch die Wahl einer Nematoden-toleranten Zuckerrübensorte sichern Sie den Ertrag auf Ihrem Feld. Diese Sorten tolerieren den Befall mit Rübenzystennematoden. Die Vermehrung der Nematoden ist deutlich geringer als bei anfälligen Sorten.
  • Getreide
  • Kartoffel
  • Winterraps Raps ist als Kreuzblütler eine Wirtspflanze für Rübenzystennematoden. Wenn Sie Raps in die Rübenfruchtfolge integrieren, sollten Sie besonders den Ausfallraps im Blick haben und diesen rechtzeitig bekämpfen. Um eine Vermehrung der Nematoden zu vermeiden können Sie mithilfe der Wärmesumme den optimalen Bekämpfungszeitpunkt kalkulieren. Wählen Sie nach Winterraps die Elemente "Ausfallraps - rechtzeitig bekämpft" oder "Ausfallraps - nicht bekämpft".
  • Ausfallraps - rechtzeitig bekämpft
  • Ausfallraps - nicht bekämpft Der Ausfallraps bietet der Rübenzystennematode gute Vermehrungsbedingungen. Daher ist ein zeitgenaue Bekämpfung des Ausfallrapses besonders bedeutend. Um eine Vermehrung der Nematoden zu vermeiden können Sie mithilfe der Wärmesumme den optimalen "Bekämpfungstermin" kalkulieren. Verwenden Sie dieses Element nur nach vorheriger Auswahl von Winterraps und entscheiden Sie sich für "rechtzeitig bekämpft" oder "nicht bekämpft".
  • Mais
  • Kohlarten Da Kohlarten für die Rübenzystennematoden eine gute Wirtspflanze darstellen, ist bei einer Integration dieser Arten in die Rübenfruchtfolge mit hoher Nematodenvermehrung zu rechnen.
  • RESISTENT resistente Zwischenfrüchte - gut entwickelt Der Anbau resistenter Zwischenfrüchte hilft den Aufbau starker Populationen in engen Rübenfruchtfolgen zu vermeiden bzw. trägt dazu bei die Populationshöhen zu verringern. Für eine erfolgreiche Bekämpfung ist eine intensive Durchwurzelung des Bodens notwendig. Daher ist eine gute Entwicklung des Zwischenfruchtbestandes die Grundlage der Nematodenbekämpfung. Vorraussetzungen für eine gute Entwicklung sind ein früher Saattermin, ein optimales Saatbett und eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung.
  • RESISTENT resistente Zwischenfrucht - gering entwickelt Der Anbau resistenter Zwischenfrüchte hilft den Aufbau starker Populationen in engen Rübenfruchtfolgen zu vermeiden bzw. trägt dazu bei die Population zu verringern. Für eine erfolgreiche Bekämpfung ist eine intensive Durchwurzelung des Bodens notwendig. Werden die Zwischenfrüchte zu spät gesät, oder entwickeln sich die Bestände aufgrund von Standortbedingungen bzw. Jahreseffekten nur gering, ist auch der Effekt der Nematodenreduzierung geringer.
  • Zwischenfrüchte - nicht resistent
  • SONSTIGE Sonstige- ohne Einfluss auf Nematoden

Nematoden

Nematodenpopulationshöhe

gering hoch

Bitte beachten Sie: Bei dem Anbau von anfälligen Zuckerrübensorten ist eine starke Vermehrung der Rübenzystennematoden-Population möglich. Wählen Sie für Flächen mit bestätigtem Nematoden-Vorkommen und für Verdachtsflächen eine Nematoden-tolerante Sorte.

RESISTENT RESISTENT SONSTIGE RZ RZ#NT
Jetzt Berater finden