Preisbarometer Roggen

Vergleichen Sie die Preisentwicklung für Futterroggen und Futterweizen bzw. Brotroggen und A-Weizen. Das Preisbarometer gibt Ihnen eine Entscheidungshilfe, ob Sie Ihren Roggen verfüttern oder verkaufen sollten.

  • Marktpreise

    Preise vom 05.12.2017 angegeben in EUR/100kg

    • 13,54
    • 15,04
    • 32,20

    Schweinefütterung

    Vergleichswert von Roggen

    14,59

    Mehrwert zum Marktpreis

    1,05
    Der Roggen sollte verfüttert werden.

    Milchviehfütterung

    Vergleichswert von Roggen

    14,45

    Mehrwert zum Marktpreis

    0,91
    Der Roggen sollte verfüttert werden.

    Quelle: AMI, Bundesdurchschnitt
    1 ab Hof/frei Hof, 2 Basis: NEL (MJ/kg) und nutzbares Rohprotein (g/kg), 3 Basis: ME (MJ/kg) und verdauliches. Lysin (g/kg), 4 c.p. = unter sonst gleichen Bedingungen (ceteris paribus)

  • Marktpreise

    Preise vom 05.12.2017 angegeben in EUR/100kg

    • Preise in den anderen Regionen:

      (Wechselkurs vom: 27.06.2017)

      Dänemark: 15,80 €/100kg
      26.06.2017, frachtfrei Kopenhagen,30 to

      Russland: 9,50 €/100kg
      23.06.2017, frachtfrei Lager des Erfassers

      Polen: 17,45 €/100kg
      28.06.2017, frachtfrei Lager des Erfassers

      Ukraine: 14,86 €/100kg
      23.06.2017, ab Hof

      15,06
    • Preise in den anderen Regionen:

      (Wechselkurs vom: 27.06.2017)

      Polen: 15,45 €/100kg
      28.06.2017, frachtfrei Lager des Erfassers

      15,66
    • 32,20

    Schweinefütterung

    Vergleichswert von Roggen

    14,59 €x

    -0,47
    Der Roggen sollte verkauft werden.

    Milchviehfütterung

    Vergleichswert von Roggen

    14,45

    Mehrwert zum Marktpreis

    -0,61
    Der Roggen sollte verkauft werden.

    Quelle: AMI, Bundesdurchschnitt
    1 ab Hof/frei Hof, 2 Basis: NEL (MJ/kg) und nutzbares Rohprotein (g/kg), 3 Basis: ME (MJ/kg) und verdauliches. Lysin (g/kg), 4 c.p. = unter sonst gleichen Bedingungen (ceteris paribus)

  • Das Preisbarometer spiegelt die Entwicklung der Marktpreise (o. MwSt.) für Futterroggen und Futterweizen sowie Brotroggen und A-Weizen wieder. Sie können sich die Preisentwicklung der letzten 4 Wochen, 3 Monate und 12 Monate anzeigen lassen. Die Marktpreise werden wöchentlich aktualisiert. Aus der Marktpreisentwicklung können Sie Hinweise ableiten, ob es Sinn macht Roggen nach der Ernte einzulagern und zu einem späteren Zeitpunkt zu vermarkten.

    Sollte der Roggen verfüttert oder verkauft werden? Der Vergleichswert von Roggen in der Milchvieh- und Schweinefütterung gibt den Wert an, bis zu dem ein Zukauf oder ab dem ein Verkauf des Futtermittels in Bezug auf Vergleichsfuttermittel und Nährstoffe betriebswirtschaftlich sinnvoll ist. Ein Futtermittel ist umso günstiger zu bewerten je höher der Vergleichswert gegenüber dem Marktwert ist.

    Bei der Berechnung des Vergleichswerts (Preiswürdigkeit nach Löhr) wird Weizen als Energiefuttermittel und Sojaschrot als Eiweißfuttermittel herangezogen. Der Wert wird an nutzbarem Rohprotein (nXP) bzw. verdaulichem Lysin sowie Netto-Energie-Laktation (MJ NEL) bzw. umsetzbare Energie (MJ ME) gemessen. Dazu werden die aktuellen Marktpreise berücksichtigt. Alle anderen Inhaltsstoffe und Bedingungen werden bei der Berechnung gleichgesetzt. Der Preis von Sojaschrot, der für die Berechnung der Vergleichswerte zugrunde gelegt wird, ist oben mit aufgeführt. Dieser Preis wird monatlich aktualisiert.

Historische Marktpreisentwicklung

Zeitraum in Monaten

  • Futterroggen
  • Futterweizen
  • Vergleichswert von Futterroggen in der Milchviehfütterung
  • Vergleichswert von Futterroggen in der Schweinefütterung
Quelle: AMI, Bundesdurchschnitt
1 ab Hof/frei Hof, 2 Basis: NEL (MJ/kg) und nutzbares Rohprotein (g/kg), 3 Basis: ME (MJ/kg) und verdauliches. Lysin (g/kg), 4 c.p. = unter sonst gleichen Bedingungen (ceteris paribus)
Jetzt Berater finden