Unsere Sortenempfehlung Winterweizen

Winterweizen

04.09.2018

Mit KWS EMERICK (E), KWS FONTAS (A) und KWS TALENT (B) stehen Ihnen drei moderne Winterweizensorten zur Verfügung, die für aktuelle Herausforderungen, wie die neue Düngeverordnung und das Wegfallen von fungiziden Wirkstoffen, ideal geeignet sind.

KWS EMERICK (E) hat sowohl in der Wertprüfung als auch in den Landessortenversuchen Erträge auf dem Niveau von A-Weizen gezeigt. Als Beispiel sind hier die bayerischen Ergebnisse zu nennen (siehe Abb. 1).

Die Sorte überzeugt durch ein hervorragendes Gesundheitsprofil ohne Schwächen. Hervorzuheben sind die gute Ährengesundheit, was ein Anbau nach Mais ermöglicht, und die APS 1 bei Gelbrost. Auch die Winterhärte ist positiv einzuschätzen. KWS EMERICK passt zu jeder Anbausituation.

KWS FONTAS (A) wurde 2018 vom Bundessortenamt zugelassen. Für zukünftige Herausforderungen durch wegfallende Wirkstoffe ist KWS FONTAS ideal ausgerüstet.

Das gute Ertragsniveau, das mit der aktuell führenden Sorte vergleichbar ist, wird mit einer ausgezeichneten Standfestigkeit, einer hervorragenden Blattspetoria-Resistenz und einer guten Gelbrostresistenz verbessert. Diese Kombination ist einzigartig im A-Segment. Die Krankheitsresistenzen werden im Zuge von wegfallenden Wirkstoffen immer wichtiger werden. Nach Zahlen der Wertprüfung bietet KWS FONTAS hier einen erheblichen Vorteil gegenüber der Sorte RGT Reform (siehe Abb. 2).

KWS TALENT (B) wurde 2017 als ertragsstärkste Sorte neu zugelassen. Die Ertragsstärke bewies die Sorte in den Landessortenversuchen 2017 und 2018. KWS TALENT ist bereits in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern voll oder vorläufig empfohlen. Die mehrjährigen Ergebnisse überzeugen in diesen Regionen (siehe Abb. 3).

Von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen ist KWS TALENT als Stoppelweizen und für spätere Aussaattermine empfohlen. In den Frühsaat-Versuchen der Landesanstalt für Landwirtschaft Sachsen-Anhalt gehört er 2018 zu den besten Sorten.