• KWS_pressemeldung_2016_06_30_Hybridroggen_im_Ertragsvergleich.jpg
    Rye Belt - wachsende Perspektiven

Rye Belt - Perspektiven für den Roggenanbau

Ziel des Projekts RYE BELT ist es, die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Roggen anbauenden Landwirte in diesem "Anbaugürtel"zu fördern.

Die drei Säulen:

  • Züchtung von hochproduktiven, umweltangepassten und marktgerechten Sorten
  • Optimierung des Pflanzenbaus für eine hocheffiziente Produktion
  • Erweiterung der Verwertungs- und Vermarktungsmöglichkeiten

Zur Umsetzung der Ziele ist eine exzellente internationale Vernetzung mit Experten aus Landwirtschaft, Züchtung, Pflanzenbau und Markt wichtig.

Durch den engen Dialog in diesem Netzwerk sollen rechtzeitig wesentliche Trends und offene Fragen erkannt sowie regionale und internationale Teilprojekte initiiert werden.

Der

Der "Rye Belt"

Struktur des Projektes

Fachleute aus den Bereichen Forschung, Beratung, Handel, verarbeitenden Betrieben sowie Praktiker bilden die sogenannten RYE BELT Designer-Teams. Sie beschäftigen sich mit länderspezifischen wie auch mit länderübergreifenden Fragestellungen. Unterstützt werden Sie dabei von Züchtungs-, Anbau- und Marktexperten der KWS.

Das übergeordnete „Steering Committee“ koordiniert das Projekt sowie die regionalen Entwicklungen und Fragestellungen. Es gleicht die zu erreichenden Ziele ab und legt weitere, neue Entwicklungsrichtungen des Projektes fest.

Ergebnisse und Projekte der Designer Teams kommen direkt dem Landwirt zugute und werden länderübergreifend genutzt.