Ad-hoc Mitteilung: KWS und van Rijn gründen internationales Joint Venture für Kartoffeln (06.02.2008)

06.02.2008

Einbeck, 6. Februar 2008 – Die KWS SAAT AG und das niederländische Familienunternehmen van Rijn beabsichtigen, ein weltweit tätiges 50:50 Joint Venture im Bereich Züchtung, Produktion und Vermarktung von Pflanzkartoffeln zu gründen.
Das Unternehmen soll am 1. Juli 2008 (Beginn des KWS Geschäftsjahres 2008/2009) mit dem Vertrieb von Pflanzkartoffeln in 60 Ländern starten. Die Partner bringen ihre umfangreiche züchterische Erfahrung, technologisches Know how sowie ein breites Sortenportfolio von Verarbeitungs- und Speisekartoffeln in das Joint Venture ein. Zudem sollen die vorhandenen internationalen Vertriebsstrukturen beider Organisationen genutzt werden. Es ist geplant, im ersten Jahr ein Umsatzvolumen von rund 30 Mio € zu erzielen.
Kartoffeln sind ein wichtiges Produkt für die menschliche Ernährung sowie für die industrielle Nutzung. Daher stellt der Kartoffelmarkt für KWS ein internationales, strategisches Geschäftsfeld mit erheblichem Wachstumspotenzial, insbesondere in Mittel- und Osteuropa dar.

Mehr zu van Rijn

Wolf-Gebhard von der Wense
Wolf-Gebhard von der Wense
Head of Investor Relations
E-Mail senden
KONTAKT