• KWS_mann_geht_ueber_strasse_aerial_view.jpg
    Gesellschaftliches Engagement

Gesellschaftliches Engagement

Im Mittelpunkt unseres gesellschaftlichen Engagements steht die Förderung von Initiativen und
Projekten in den Bereichen Wissenschaft, Bildung, Soziales und Kultur durch Spenden und
Sponsoring sowie durch das persönliche Engagement unserer Mitarbeiter.

Schwerpunkt unseres Engagements ist die Stärkung der regionalen und lokalen Attraktivität
unserer meist von ländlichem Umfeld geprägten Standorte auf kultureller und sozialer Ebene. Wir ermutigen unsere Mitarbeiter, sich in ihrem Umfeld einzubringen. So haben sich viele KWS Mitarbeiter tatkräftig in der Flüchtlingshilfe engagiert.

Wissenschaft und Forschung fördern wir insbesondere im Bereich der Pflanzenzüchtung. Wir fördern sowohl den wissenschaftlichen Nachwuchs (z.B. durch Stipendien und Praktika) als auch die Spitzenforschung.

  • Menschen bei KWS

    Viele KWS Mitarbeiter engagieren sich in ihrem Umfeld, begleiten Flüchtlinge im Alltag und fördern ihre Integration. Das unterstützen wir.

    Christina Zöllner , Stellvertretende Betriebsratsvorsitzende

Förderung von Wissenschaft und Bildung

Wir sind der Ansicht, dass unsere Gesellschaft von Wissenschaft auf hohem Niveau nachhaltig profitiert. Als Innovationstreiber mit großer Nähe zu den Wissenschaften setzen wir daher in diesem Bereich einen Förderungsschwerpunkt, wovon insbesondere der wissenschaftliche Nachwuchs profitiert. Die Aufwendungen für die Förderung von Wissenschaft und Bildung in Deutschland beliefen sich im Geschäftsjahr 2016/2017 auf rund 715.500 Euro.

Darunter fällt zum Beispiel die Unterstützung verschiedener Projekte an der Universität Göttingen. Mit zahlreichen Stipendien wird der Nachwuchs gefördert. Dazu zählen unter anderem das Ferdinand-von-Lochow-Stipendium und das Deutschland-Stipendium. Zusätzlich unterstützt KWS wissenschaftliche Organisationen, Kongresse und Veranstaltungen von nationaler und internationaler Bedeutung.

Capacity Development Projekte

Diese Initiative, die im Geschäftsjahr 2012/2013 ins Leben gerufen wurde, soll zur Züchtung und Saatgutvermehrung lokal angepasster Kulturpflanzensorten in Peru und Äthiopien beitragen und die Kulturpflanzen-Biodiversität vor Ort erhalten. KWS arbeitet dazu mit Kooperationspartnern zusammen, um junge Pflanzenzüchter vor Ort auszubilden und ihre Zuchtprogramme sowie Genbanken durch dringend benötigtes Equipment zu stärken. Zudem wird in Äthiopien der Zugang von Kleinbauern zu verbessertem Saatgut unterstützt. Im Geschaftsjahr 2016/2017 haben wir 213.195 Euro in diese Initiative investiert.

Stiftungsprofessur

Seit 2007 unterstützen wir eine Stiftungsprofessur für „Nutzpflanzenbiodiversität und Züchtungsinformatik“ an der Universität Hohenheim, im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 100.000 Euro.

Stipendien

Wir haben uns mit 14.400 Euro am bundesweiten Stipendienprogramm deutscher Universitäten an der Universität Göttingen beteiligt. Regelmäßig unterstützen wir fachwissenschaftliche Kongresse, Organisationen und Veranstaltungen.

Nachhaltigkeit bei KWS

Soziales & Gesellschaft

Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst und engagieren uns im Bereich Wissenschaft und Bildung sowie durch Förderung von kulturellen und sozialen Projekten im Umfeld unserer Standorte. Insgesamt lagen die Aufwendungen für das gesellschaftliche Engagement von KWS bei über einer Million Euro.

Für regionale Projekte wendete KWS im Geschäftsjahr 2016/2017 insgesamt rund 339.000 Euro für die Förderung der Regionen auf. Darunter fallen unter anderem Ausgaben für die EINBECK MARKETING Gesellschaft für Stadt- und Standortmarketing mbH. KWS bekennt sich zu seiner sozialen Verantwortung und hat das Einbecker BürgerSpital und die Flüchtlingshilfe vor Ort unterstützt, um die Integration neuer Mitbürger zu erleichtern. Weitere Schwerpunkte waren die Förderung von Kunst und Kultur sowie die Unterstützung sozialer und kirchlicher Projekte. Vom Engagement profitierten ebenfalls Bildungsinitiativen, Schulen, Sportverbände und gemeinnützige Organisationen.

Initiative „Neue Nachbarn“

Seit 2015 unterstützen wir die Initiative „Neue Nachbarn“ der Diakonie Einbeck. KWS Mitarbeiter engagieren sich beispielsweise im Spendenlager/-magazin, begleiten Flüchtlingsfamilien im Alltag und fördern ihre berufliche Integration.

Darüber hinaus bietet KWS neuen Kollegen mit Flüchtlingshintergrund eine berufliche Perspektive – durch Sprachunterricht, Einstiegsqualifizierung oder eine Ausbildung.

Schulprojekt „Ackerdemia“

Mit dem Projekt „Ackerdemia“ unterstützt KWS zusammen mit dem Start-up und gemeinnützigen Verein Ackerdemia e.V. Grundschüler von Schulen in Einbeck, Northeim und Wohlde beim Aufbau und Betrieb eines Schülergartens.

Unter Anleitung verwandeln Grundschüler brachliegende Kleingärten in einen Gemüsegarten. Ackerdemia e.V. berät und unterstützt die Schule bei der Planung, Anlage und Pflege des Schülergartens. Engagierte Lehrerinnen betreuen die Junggärtner.

Ihre Ansprechpartner

Mandy Schnell
Mandy Schnell
Head of Communications
E-Mail senden
KONTAKT