• KWS_kunst_im_BiT_zwei_maenner_vor_grossem_gemaelde.jpg
    Kunst im BIT Archiv

Kunst im BiT Archiv

Bushman Art – Sammlung Hella Rabbethge-Schiller

Bushman Art: Leopard und Hase

Bushman Art: Leopard und Hase

„Wir sind dankbar, die faszinierende, in ihrer Qualität bestechende Sammlung Hella Rabbethge-Schillers in unseren Räumen präsentieren zukönnen: Als willkommene Bereicherung unseres Ausstellungsprogramms – und als Einladung, mithilfe der Weltsprache Kunst eine faszinierende Welt voller Mythen und Magie zu betreten.“

Hagen Duenbostel

Die Ausstellung wurde am Donnerstag, 15. Februar 2018, eröffnet

Die Einführung in die Ausstellung hält Ulrich Krempel, Kunsthistoriker.

Führung für Besucher: 1. März 2018, um 18.30 Uhr (bitte Anmeldung bei Bettina.Alex@kws.com)

Einladung Bushman Art.pdf

Lesen Sie mehr zur Ausstellung

„Creating Nature“ von Christian Hahn

„In meiner Kunst will ich die Multidimensionalität der heutigen Welt darstellen.“ Christian Hahn, Künstler

„In meiner Kunst will ich die Multidimensionalität der heutigen Welt darstellen.“ Christian Hahn, Künstler

Malerei als Virtual Reality

Mit hoher malerischer Virtuosität erschafft der Hamburger Maler Christian Hahn opulente Bildräume, die das Tempo und die Multidimensionalität der heutigen Welt darzustellen suchen. Dabei trifft altmeisterliche Freude am Handwerk auf eine surreale, mitunter fast schrille Computerspiele-Ästhetik.

Lesen Sie mehr zur Ausstellung

„intricate detail and subtle inflections“ von Claudia Binder

(v.l.) Künstlerin Claudia Binder, Ulrike Gaycken und KWS Vorstandssprecher Hagen Duenbostel vor einem der Werke

(v.l.) Künstlerin Claudia Binder, Ulrike Gaycken und KWS Vorstandssprecher Hagen Duenbostel vor einem der Werke

Eine Passage aus einem Gedicht, ein zufällig aufgeschnappter Satz oder auch eine Melodie sind für Claudia Binder Inspirationen, die sie in ihren Werken druckgrafisch umsetzt. Die 47. Ausstellung im Biotechnikum der KWS SAAT SE mit dem Titel „intricate detail and subtle inflections“zeigte 37 Werke der Göttinger Künstlerin.

Pressemitteilung zum Download

„Flowmentum“ von Güde Renken

(v.l.) Künstlerin Güde Renken, KWS Vorstandssprecher Hagen Duenbostel und Kunsthistorikerin Regine Nahrwold

(v.l.) Künstlerin Güde Renken, KWS Vorstandssprecher Hagen Duenbostel und Kunsthistorikerin Regine Nahrwold

Mit großer Dynamik nimmt die Malerin Güde Renken in fast skizzenhaftem Gestus die Menschen in ihren Bewegungen und Haltungen wahr. „Flowmentum“ hieß die Ausstellung der Künstlerin, die mit einer Vernissage im Biotechnikum der KWS SAAT SE in Einbeck eröffnet wurde.

Pressemitteilung zum Download

„Die köstliche Endlosigkeit des Details“ von Marina Schulze

KWS Vorstandsmitglied Eva Kienle, Künstlerin Marina Schulze und Kunsthistoriker Michael Stoeber (von links) bei der Ausstellungseröffnung im Oktober

KWS Vorstandsmitglied Eva Kienle, Künstlerin Marina Schulze und Kunsthistoriker Michael Stoeber (von links) bei der Ausstellungseröffnung im Oktober

Meisterhaft zoomt Marina Schulze in ihren Werken Details in den Fokus des Betrachters. Fotorealistische Gegenständlichkeit löst sie auf und erreicht dadurch eine Abstraktion des Objektes. Die 46. Ausstellung im Biotechnikum der KWS SAAT SE mit dem Titel „Die köstliche Endlosigkeit des Details“ zeigte 23 Werke der Bremer Künstlerin.

Pressemitteilung zum Download

Ihre Ansprechpartner

Bettina Alex
Bettina Alex
Ausstellungsorganisation
E-Mail senden
KONTAKT