• KWS_frau_vor_bunten_ungerahmten_leinwaenden.jpg
    Art Lounge NEWCOMER

KWS Art Lounge NEWCOMER

Aktuelle Ausstellung: INTAKT

_mg_2792.jpg

Musik für die Augen

Ein junges Barockensemble, Gestaltungsprofis der Hochschule Hannover, kreative KWS Mitarbeiter und jede Menge teils unkonventioneller Malutensilien: Das sind die Elemente eines ungewöhnlichen künstlerischen Experiments, das Anfang März im Kurhaus Bad Grund stattfand. Die Ergebnisse des Projekts sind in der KWS Art Lounge NEWCOMER zu erleben.

In einem von den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen, der Fachrichtung
Experimentelle Gestaltung an der Hochschule Hannover und KWS gemeinsam initiierten
Workshop stellten sich vier Nachwuchsmusiker des Barockensembles „4 Times Baroque“
der spontanen Auseinandersetzung mit der Bildenden Kunst – und Kunstdozenten und künstlerisch aufgeschlossene KWS Mitarbeiter der malerischen Interaktion mit den Klängen von Blockflöte, Violine, Cello und Cembalo.

DIE KÜNSTLER

Zum Selbstverständnis der Lehrenden und Studierenden der Fachrichtung Experimentelle Gestaltung gehört es, Kreativität als universelle, jedem Menschen zugängliche Ressource erfahrbar zu machen. Eine Ressource, die sich im künstlerischen Tun zwar besonders intensiv und beglückend manifestiert, aber auch anderen Lebensbereichen mehr Tiefe und Qualität geben kann. Für die Absolventen des Studienbereichs,die sich gleichsam als professionelle Kreativitätskatalysatoren verstehen, sind ein potenzielles Arbeitsfeld Unternehmen, die erkannt haben, dass Kreativität ein Benefit im doppelten Sinn ist: sowohl für das Unternehmen, als auch für das individuelle Wohl der Mitarbeiter. Die Erfahrung, durch Neugier und Offenheit gleichsam „aus dem Nichts“ eine eigene schöpferische Leistung zu erbringen, weitet den Horizont, stärkt das Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten und weckt die Lust an beherztem, spontanem Tun.

DIE MUSIKER

Sich in neuen Kontexten zu erproben, zeichnet auch das 2013 gegründete Barockensemble „4 Times Baroque“ aus. Jan Nigges, Jonas Zschenderlein, Karl Simko und Alexander von Heißen, die bereits auf zahlreichen führenden Musikfestivals in Europa gastierten und beim Workshop gleichsam die musikalischen „Spielgefährten“ der malenden Teilnehmer waren. Dabei sollte es nicht um eine „Illustration“ des musikalischen Geschehens gehen, sondern darum, den malerischen und musikalischen Prozess derart zu synchronisieren, dass daraus ein spontanes Wechselspiel, echtes Geben und Nehmen zwischen den Akteuren entsteht – oder, wenn man so will: eine Performance.

DER WORKSHOP

Ziel des Workshops war es, die Darbietung unmittelbar wirken zu lassen und aus dem musikalischen Fluss heraus spontane, experimentierfreudige Bilder in großen Formaten zu entwickeln. Zum Einsatz kamen dabei unter anderem Werkzeuge, die zumindest in traditionellen Ateliers keinen festen Platz haben dürften – etwa mit Klebeband an Besenstielen befestigte Pinsel. Gestalterische Erfahrung oder besonderes Talent waren keine Teilnahmevoraussetzungen, dafür aber die Bereitschaft am Experimentieren und Entdecken ohne starre ästhetische Schablonen im Kopf – und ohne das Gefühl, um jeden Preis „Kunst“ machen zu müssen.

ab 16. Mai 2018 in der Art Lounge NEWCOMER

Flyer zur Ausstellung herunterladen

Nächste Ausstellung: "Die Zeit ist farbig. Fotografien von Su Bo"

Vernissage: 21.06.2018, 18:00 Uhr in der KWS Art Lounge, Tiedexer Straße 20a/b.

Besucherinfos

Öffnungszeiten

Mittwochs 11-13 Uhr und 15-17 Uhr
Freitags 16-18 Uhr
Samstags 11-13 Uhr

An Feiertagen ist generell geschlossen. Sonderöffnungszeiten werden publiziert.

Adresse
Tiedexer Straße 20 a/b
37574 Einbeck

Rückblick in vergangene Ausstellungen

Ihre Ansprechpartner

Bettina Alex
Bettina Alex
Ausstellungsorganisation
E-Mail senden
KONTAKT