KWS Agrarforum 2016 am 29. Januar in Einbeck

14.1.2016

Im Januar und Februar finden wieder die seit Jahren erfolgreichen KWS Agrarforen deutschlandweit statt. Alle interessierten Landwirte können sich dabei an einem Veranstaltungsort in ihrer Nähe über betriebsrelevante Themen sowie neue leistungsstarke Sorten informieren. Das Agrarforum in Einbeck findet am Freitag, 29. Januar bei der KWS SAAT SE in der Grimsehlstraße 31 statt.

Die Veranstaltungsorte der KWS Agrarforen 2016

Die Veranstaltungsorte der KWS Agrarforen 2016

Die wachsenden Teilnehmerzahlen und die vielen positiven Rückmeldungen aus den vergangenen Jahren haben die KWS bestärkt, auch in diesem Jahr die Anzahl der Veranstaltungsorte zu erhöhen. Bei den nun 32 Agrarforen erwarten die Landwirte unterschiedliche Experten aus dem Agrarbereich, die ein attraktives und informatives Programm anbieten.

In den Einbecker Vorträgen wird es unter anderem um die Zukunftsperspektiven des Agrarstandorts Niedersachsen und um die Frage, welche Auswirkungen extreme Wetterlagen für die Landwirtschaft haben, gehen. Die Kulturen Winterraps, Mais, Getreide und Zuckerrübe stehen dabei im Vordergrund. Wer Interesse hat, am diesjährigen KWS Agrarforum in Einbeck teilzunehmen, kann sich gerne noch online anmelden: www.kws.de/agrarforen

Das Programm für das KWS Agrarforum am Freitag, 29. Januar 2016 bei der KWS SAAT SE in Einbeck:

ab 8.30 Uhr:

  • Begrüßungskaffee und Frühstücks-Imbiss


9 Uhr:

  • KWS – Züchtung made in Germany
    Dr. Christoph Bollmann, KWS SAAT SE

  • Zukunftsperspektiven des Agrarstandorts Niedersachsen
    Werner Hilse, Präsident des Landvolk Niedersachsen Landesbauernverbands

  • Extreme Wetterlagen – Auf was muss sich die Landwirtschaft einstellen?
    Dr. Horst Gömann, LWK Nordrhein-Westfalen

  • Die Zukunft Ihres Zuckerrübenanbaus
    Hans Wilhelm Roth, KWS SAAT SE

  • Wirtschaftlichkeitsanalyse im Ackerbau – Ist die Party vorbei?
    Dr. Frederik Volkens, BB - Göttingen GmbH


13 Uhr:

  • Gemeinsames Mittagessen

Über KWS*

KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. 4.700 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2014/2015 einen Umsatz von 986 Mio. Euro und erzielten dabei ein Ergebnis von 113 Mio. Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT). Seit rund 160 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Raps- und Sonnenblumensaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um Erträge sowie Resistenzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr mit 174 Mio. Euro und damit 17,7 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Weitere Informationen: www.kws.de.

Ihre Ansprechpartner

Thilo Resenhoeft
Thilo Resenhoeft
Corporate Communications
E-Mail senden
KONTAKT