Ren Ris Bienenkunst beeindruckt Besucher der Art Lounge

29.1.2016

Bei der Ausstellungseröffnung „Ren Ri“ herrschte großer Andrang in der KWS Art Lounge NEWCOMER. Zahlreiche Besucher nutzten die erste Gelegenheit, sich von der spektakulären Naturkunst des Chinesen in ihren Bann ziehen zu lassen.

Die Werke für die NEWCOMER-Ausstellung „Mein Herz bleibt dort“ wurden von Studierenden der Hochschule Hannover und jungen KWS Mitarbeitern geschaffen

Die Werke für die NEWCOMER-Ausstellung „Mein Herz bleibt dort“ wurden von Studierenden der Hochschule Hannover und jungen KWS Mitarbeitern geschaffen

In Zusammenarbeit mit Bienen lässt der 31-jährige Künstler und diplomierte Imker Ren Ri Werke entstehen, die den Betrachter staunen lassen. In den kommenden sechs Wochen werden seine Reliefs, Skulpturen und Videos in den beiden Räumen der Galerie in der Tiedexer Straße ausgestellt. Zu sehen sind Waben in der Form von Ländern und große farbige Wachsskulpturen. Außerdem sieht man den Künstler in drei beeindruckenden Filmen, wie sich ein ganz besonderes Zusammenspiel zwischen ihm und den Bienen entwickelt. In einem der Videos stechen drei Bienen dem Künstler ins Gesicht. Im Zeitraffer sieht man das Werden und Vergehen der Schwellung.

Für die deutsche Kunstszene entdeckt hat ihn Dr. Bettina Ruhrberg, Direktorin des Mönchehaus Museums in Goslar. 2015 erhielt Ren Ri das Kaiseringstipendium des Vereins zur Förderung moderner Kunst in Goslar, gefördert durch die AKB Stiftung in Einbeck. Bis Ende Januar stellte er dann auch seine Werke im Mönchehaus Museum aus. Zur Eröffnung in der Art Lounge reiste Ruhrberg an, um den Interessierten von ihren Begegnungen mit dem Künstler zu berichten und vor allem dessen Kunst vorzustellen.

„Wie ist sowas möglich, wie entsteht solche Kunst?“ Diese Fragen drängen sich dem Betrachter auf. „Durch seine unglaublich große Kenntnis der Natur der Bienen und ihrer Verhaltensweisen ist es dem Künstler möglich, in der Kooperation zwischen Tier und Mensch in einer Form des gelenkten Zufalls Aktion und Reaktion herbeizuführen“, erklärt Ruhrberg. Sein Ziel sei es, das Augenmerk auf diesen Prozess zu lenken, der dann entstünde, wenn Mensch und Natur in einen Austausch geraten, so Ruhrberg weiter. „Es wäre im Sinne des Künstlers, wenn sich die Besucher mit Prozessen zwischen Mensch und Natur, ebenso wie zwischen Natur und Kunst beschäftigten.“

Dass es ein sehr großes Interesse an der Arbeit Ren Ris gibt, zeigte die anschließende Fragerunde, in der sich die Gäste viele Details von der Expertin erklären ließen. Unterhaltsam berichtete sie über den Künstler, der in Peking lebt, die Winter aber in Südchina verbringt, um sich das komplette Jahr über mit seiner Kunst und den Bienen beschäftigen zu können. „60 Prozent seiner Zeit verbringt er mit den Tieren, sagt er von sich selbst“, berichtete Ruhrberg.

Passend zum Konzept der Art Lounge, Nachwuchskünstlern eine Plattform zu bieten, lieferten zwei junge Einbecker von der Musikschule M1 die musikalischen Beiträge.

Am 26. Februar wird das Mönchehaus Museum den Katalog zum Werk von Ren Ri in den Räumen der Art Lounge vorstellen. Die Ausstellung „Ren Ri“ ist bis zum 5. März in der KWS Art Lounge NEWCOMER zu sehen.

NEWCOMER ist mittwochs von 11 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr sowie freitags von 16 bis 18 Uhr und samstags von 11 bis 13 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Über NEWCOMER

Konzipiert und gestaltet von KWS Auszubildenden, bietet die Art Lounge NEWCOMER jungen Künstlern von morgen die Chance, erste Ausstellungserfahrungen zu sammeln. Die Art Lounge ist dabei nicht auf klassische Malerei beschränkt: Allen möglichen, auch neuen oder neu belebten Formen künstlerischen Schaffens, kann man hier begegnen. Bildhauerei, Fotografie, Druckgrafik, visuelle Medien, Lichtinstallationen oder Performance-Art – NEWCOMER ist für alles offen. Schönes, Schräges, oder einfach Neues, Begegnung, frische Ideen und frischer Wind – wir hoffen, dass die Art Lounge zu einer interessanten Bereicherung der Region Südniedersachsen heranwächst.

NEWCOMER, KWS Art Lounge, Tiedexer Straße 20 a/b, 37574 Einbeck, newcomer@kws.com, www.kws.de/kunst

Ihre Ansprechpartner

Mandy Schnell
Mandy Schnell
Head of Communications
E-Mail senden
KONTAKT