Standpunkte: Hier stehe ich, ich kann nicht anders

12.6.2017

Im Lutherjahr „500 Jahre Reformation“ organisierte die St. Alexandri Stiftung in Einbeck erstmals eine künstlerische Sommerakademie unter dem Motto „Hier stehe ich, ich kann nicht anders“. Die dabei entstandenen Arbeiten werden vom 15. Juni bis 29. Juli 2017 in der KWS Art Lounge NEWCOMER in der Tiedexer Straße 20 a/b und den Räumen der Einbecker Kulturbüros am Möncheplatz ausgestellt. Den Auftakt bildet eine Vernissage am 15. Juni in beiden Ausstellungsräumen.

Eine Workshop-Teilnehmerin in Aktion

Eine Workshop-Teilnehmerin in Aktion

Raus aus dem Alltag, rein in die Kunst: beim Atelierwochenende über Pfingsten erlernten 14 Teilnehmer an vier Tagen neue Techniken und erarbeiteten viele eigene Werke. Mit Radierungen, Druckgrafiken, Malerei und Zeichnung setzten die 14 Teilnehmer ihre Interpretationen des Mottos „Hier stehe ich, ich kann nicht anders.“ um.

Erfahrene Dozenten aus unterschiedlichen künstlerischen Bereichen unterstützten die Teilnehmer. Norbert Helmer aus Amelsen, Jahrzehnte Kunstlehrer an der Paul-Gerhardt-Schule Dassel, leitete bei Radierungen und Druckgrafiken schnell zu Ergebnissen mit der Radiernadel und der Kunststoffplatte, mit Druckwalze und Tiefdruckpapier an. Parallel fand ein Zeichenworkshop mit Konrad Mätzig statt. Jobst Tilmann (Hannover) brachte den Teilnehmern die „Malerei vom Nullpunkt aus“ bei, den abstrakten Auftrag von Farbe auf einen Träger, ein Papier oder eine Leinwand. In einem professionellen Rahmen und in inspirierender und lockerer Atmosphäre genossen die Teilnehmer den Austausch untereinander und die Gelegenheit, einmal Neues auszuprobieren.

Die Ausstellung „Standpunkte: Hier stehe ich, ich kann nicht anders.“ öffnet am Donnerstag, den 15. Juni um 18.00 Uhr in der KWS Art Lounge NEWCOMER in der Tiedexer Straße und um 19.00 Uhr in den Einbecker Kulturbüros am Möncheplatz. Durch die Künstlergespräche führen Dr. Henning von der Ohe und Günter Dietzek (St. Alexandri Stiftung). Andreas Jäger übernimmt die musikalische Begleitung.

Über KWS*

KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. 4.850 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von 1.037 Mio. Euro und erzielten dabei ein Ergebnis von 113 Mio. Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT). Seit mehr als 160 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Raps- und Sonnenblumensaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um Erträge sowie Resistenzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr mit 182 Mio. Euro und damit 17 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Weitere Informationen: www.kws.de.

*Alle Angaben ohne die Anteile der at equity bilanzierten Gesellschaften AGRELIANT GENETICS
LLC., AGRELIANT GENETICS INC. und KENFENG – KWS SEEDS CO., LTD.

Ihre Ansprechpartner

Mandy Schnell
Mandy Schnell
Head of Communications
E-Mail senden
KONTAKT