KWS präsentiert auf den DLG-Feldtagen leistungsstarkes Sortenspektrum für standortangepasste Sortenwahl

Zuckerrüben Leistungsprüfung

Zuckerrüben Leistungsprüfung

14. Juni 2018

KWS zeigt auf den DLG-Feldtagen das ganze Spektrum leistungsstarker Zuckerrübensorten für die standortangepasste Sortenwahl. Diese legt den Grundstein für maximalen Ertrag – bis zur Lieferung in die Fabrik.

Zuckerrübenanbauflächen unterscheiden sich in ihrem Krankheits- und Schädlingsdruck. Die Wahl einer standortangepassten Sorte legt den Grundstein für einen maximalen Ertrag durch gesunde Rüben, optimales Wurzelwachstum, optimale Wasser- und Nährstoffaufnahme, geringeren Stress beim Wachstum sowie gute Lagerfähigkeit in der Miete. Dazu stellt die KWS auf den DLG-Feldtagen eine Vielzahl an Sorten mit individuellen Toleranz-, Ertrags- und Qualitätseigenschaften vor.

Auf Flächen mit Nematodenbesatz oder -verdacht sind Nematoden-tolerante Sorten das Mittel der Wahl. Rhizoctonia-tolerante Sorten sollten auf Schlägen mit Rhizoctoniabefall oder -verdacht, vor allem in Mais- und Biogasfruchtfolgen, angebaut werden. Bei erhöhtem Cercosporadruck empfehlen sich blattgesunde Sorten. Rizomania-mehrfach-tolerante Sorten (RZ 2.0 Sorten) empfehlen sich auf Flächen mit erhöhtem Rizomaniadruck. In angrenzenden Nachbarländern Deutschlands sind RZ 2.0 Sorten bereits Standard. Auf Flächen mit erhöhtem Ditylenchusdruck sind Ditylenchus-tolerante Sorten die richtige Wahl. Für einen maximalen Ertrag auf Flächen ohne besonderen Krankheits- oder Schädlingsdruck empfehlen wir die einfach Rizomania-toleranten Sorten. Sind die Sorten nicht an die Anforderungen des Standortes angepasst, kann es je nach Krankheits- und Schädlingsbefall zu erheblichen Ertrags- und Qualitätseinbußen kommen.

Erstmals werden auf den DLG Feldtagen auch die vier Neuzulassungen 2018 vorgestellt. Dies sind die Nematoden-toleranten Sorten LUNELLA KWS und THADDEA KWS, sowie die Rizomania-toleranten Sorten ADVENA KWS und CELESTA KWS. „Für einen maximal wirtschaftlichen Rübenanbau empfiehlt es sich, ausschließlich moderne und standortangepasste Zuckerrübensorten anzubauen. Der Mehrertrag von mehr als zwei Prozent pro Jahr durch den züchterischen Fortschritt ist enorm und sollte unbedingt genutzt werden“ berichtet Dr. Andreas Loock, Leiter der Zuckerrübenzüchtung bei KWS. Damit KWS eine Auswahl an Sorten für die standortangepasste Sortenwahl zur Verfügung stellen kann, investiert die KWS u.a. im großen Umfang in die Züchtung Nematoden-toleranter Sorten. Die modernen Nematoden-toleranten Sorten, wie ANNAROSA KWS, zeigen sehr hohe Leistungen im BZ€ unter Befall und vor allem auch unter Nichtbefall, freut sich Dr. Alexander Coenen, Regional Director German-Austria, Business Unit Sugarbeet. Der Anbau der leistungsstärksten Sorte im BZ€ erbringt, im Vergleich zu weniger BZ€-starken Sorten, einen deutlichen Mehrwert für den Landwirt und beeinflusst direkt die Wirtschaftlichkeit des Rübenanbaus auf dem Betrieb.

Über KWS*

KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. 4.950 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von 1.080 Mio. Euro und erzielten dabei ein Ergebnis von 132 Mio. Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT). Seit über 160 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Raps- und Sonnenblumensaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um Erträge sowie Resistenzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr mit 190 Mio. Euro und damit 17 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Weitere Informationen: www.kws.de. Folgen Sie uns auf Twitter® unter https://twitter.com/KWS_Group.

*Alle Angaben ohne die Anteile der at equity bilanzierten Gesellschaften AGRELIANT GENETICS LLC., AGRELIANT GENETICS INC. und KENFENG – KWS SEEDS CO., LTD.

Ihre Ansprechpartner

KWS Markus Mothan
Markus Molthan
Leiter AgroService Zuckerrübe Deutschland & Österreich
E-Mail senden
KONTAKT