Tauben als Glücksbringer für 43 erfolgreiche KWS Auslerner

Die erfolgreichen KWS Auslerner zusammen mit der Ausbildungsleitung und KWS Vorstandsmitglied Léon Broers.

Die erfolgreichen KWS Auslerner zusammen mit der Ausbildungsleitung und KWS Vorstandsmitglied Léon Broers.

Stand: 02.07.2018

Das Ende der Lehrzeit ist zugleich der Start in einen neuen Lebensabschnitt: Mit 160 Gästen feierten die aktuellen KWS Ausbildungsabsolventen am vergangenen Freitag ihren Ausbildungsabschluss und ließen Tauben in den Himmel steigen – als Symbol für einen beflügelten Start ins Erwachsenen- und Berufsleben.

Das Ende der Lehrzeit ist vor allem eins: Ein Schritt in die Freiheit – aber auch in die Eigenständigkeit und Verantwortung der Erwachsenenwelt. Um diesen Meilenstein in der beruflichen wie persönlichen Entwicklung gebührend zu zelebrieren, wurde die traditionell im Blockhaus Wetze stattfindende Abschlussfeier für die aktuellen KWS Absolventen am vergangenen Freitag von einer ganz besonderen Aktion gekrönt: Als Höhepunkt der festlichen Veranstaltung ließen die frisch Ausgelernten Tauben fliegen: als Symbol der gewonnenen Freiheit – und als Wunsch, dass ihnen für das anstehende Berufsleben mit seinen vielfältigen Anforderungen buchstäblich Flügel wachsen mögen.

Vor rund 160 Gästen - Azubis, Ausbilder, Freunde und Angehörige - lobte KWS Vorstand Léon Broers das hohe Niveau des Absolventenjahrgangs. Maren van Oterendorp, Leiterin der Personalentwicklung in Einbeck und Ausbildungsleiterin für die kaufmännischen Berufe, betonte, dass dies auch auf den hervorragenden Ausbildungsstandard bei KWS zurückzuführen sei: „Wir verlangen viel von unseren Azubis – und wir investieren ebenso viel in sie. Schließlich sollen sie am Ende der Lehrzeit nicht nur ihren Beruf gelernt, sondern auch ihre Talente und so entscheidende Eigenschaften wie Teamgeist, Eigeninitiative und Kreativität entwickelt haben. Kurz: Wir wollen unsere Azubis ganzheitlich fördern.“ Die aktuellen Absolventen seien erneut leuchtende Beispiele für diese Qualitäten.

Die Absolventen kommen in diesem Jahr aus neun verschiedenen Ausbildungsberufen – in Einbeck sind es: zwei Elektroniker für Betriebstechnik, drei Industriemechaniker, fünf Industriekaufleute, zwölf Pflanzentechnologen, 14 Agrarwirtschaftlich-technische Assistenten, ein Fachinformatiker für Systemintegration sowie drei duale Bachelor-Studenten - zwei der Fachrichtung Betriebswirtschaft sowie ein Informatiker. Am Standort Wohlde bei Celle haben ein Groß- und Außenhandelskaufmann, eine Agrarwissenschaftlich-technische Assistentin, ein Pflanzentechnologe und eine Bachelor-Studentin der Betriebswirtschaft ihre Ausbildungen erfolgreich absolviert.

Über KWS*

KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. 4.950 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von 1.080 Mio. Euro und erzielten dabei ein Ergebnis von 132 Mio. Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT). Seit mehr als 160 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Raps- und Sonnenblumensaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um Erträge sowie Resistenzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr mit 190 Mio. Euro und damit 17 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Weitere Informationen: www.kws.de. Folgen Sie uns auf Twitter® unter https://twitter.com/KWS_Group.

*Alle Angaben ohne die Anteile der at equity bilanzierten Gesellschaften AGRELIANT GENETICS LLC., AGRELIANT GENETICS INC. und KENFENG – KWS SEEDS CO., LTD.

Ihre Ansprechpartner

KONTAKT