UNIQUEDENT: Die auffallend frühe Zahnmaisgenetik von KWS

Frühe Zahnmaissorten von KWS - UNIQUEDENT.

Frühe Zahnmaissorten von KWS - UNIQUEDENT.

12. Juni 2018

Für einen erfolgreichen Körnermaisanbau sind, neben der passenden Sorte und hohen Erträgen, die Trocknungskosten ein entscheidender Faktor. Sie beeinflussen die Wirtschaftlichkeit maßgeblich.

Die Wahl frühreifer, ertragsstarker Sorten ist hierbei eine effektive Maßnahme um Trocknungskosten zu reduzieren. Unter dem Namen UNIQUEDENT bietet KWS speziell gezüchtete, frühe Zahnmaissorten für den Körnermaisanbau an. Diese Sorten bieten dem Landwirt folgende Vorteile:

  • kompakte Pflanzen, weniger Stroh, einfachere Feldhygiene
  • ausgezeichnetes dry down bei weniger als 30 % Kornfeuchte
  • niedrigere Trocknungskosten durch geringere Kornfeuchte zur Ernte
  • Besonders vorteilhaft auf günstigen Standorten und bei späten Ernteterminen
  • Höhere Stärkeverdaulichkeit im Pansen als getrocknetes Kraftfutter
Neben der frühen Reife und dem guten dry down, zeichnen sich diese Sorten durch weitere, für den Körnermaisanbau positive, agronomische Eigenschaften aus. Dazu zählen unter anderem eine hervorragende Standfestigkeit, eine hohe Toleranz für Stängelfäule sowie eine gute Blattgesundheit.

Mit unseren UNIQUEDENT Sorten in Kombination mit einer kompetenten Beratung bieten wir den Landwirten wichtige Grundlagen für einen erfolgreichen Körnermaisanbau. Zukünftig werden wir unser Angebot in diesem Bereich durch weitere leistungsstarke Sorten ausbauen. Sprechen Sie uns auf den DLG-Feldtagen in Bernburg an Stand VA11 gern zu diesem Thema an.

Über KWS*

KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. 4.950 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von 1.080 Mio. Euro und erzielten dabei ein Ergebnis von 132 Mio. Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT). Seit über 160 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Raps- und Sonnenblumensaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um Erträge sowie Resistenzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr mit 190 Mio. Euro und damit 17 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Weitere Informationen: www.kws.de. Folgen Sie uns auf Twitter® unter https://twitter.com/KWS_Group.

*Alle Angaben ohne die Anteile der at equity bilanzierten Gesellschaften AGRELIANT GENETICS LLC., AGRELIANT GENETICS INC. und KENFENG – KWS SEEDS CO., LTD.

Ihre Ansprechpartner

Philip Jung
Philip Jung
Fachberatung Mais & Sorghum
E-Mail senden
KONTAKT