Zuckerrübenanbau: Vier KWS Sorten an der Leistungsspitze

KWS_pressemeldung_2018_03_19_zuckerruebenanbau_vier_KWS_sorten_an_der_leistungsspitze.jpg

Stand 16.03.2018

Das Bundessortenamt in Hannover hat vier neue Zuckerrübensorten der KWS zugelassen. Der neue Jahrgang der Rizomania- sowie der Nematoden-toleranten Sorten erreicht den höchsten Bereinigten Zuckerertrag und steht im Zeichen hoher Wertschöpfung.

Beim Bereinigten Zuckerertrag erzielten die in diesem Jahr zugelassenen Sorten ausgezeichnete Leistungen in den zweijährigen Wertprüfungen des Bundessortenamtes. „Gegenüber den bisher leistungsstärksten Rizomania- und Nematoden-toleranten Sorten konnten sie das Ertragspotenzial nochmals steigern“, sagt Dr. Andreas Loock, Leiter der KWS Zuckerrübenzüchtung.

An der Spitze: LUNELLA KWS. Die Nematoden-tolerante Sorte übertrifft die bereits zugelassenen Sorten in puncto Bereinigter Zuckerertrag deutlich. Auch ohne Nematodenbefall zeigt sie Leistung auf höchstem Niveau. LUNELLA KWS hat gute Qualitätseigenschaften und eine sehr gute Ertragstoleranz bei Befall mit Blattkrankheiten. Als weitere Nematoden-tolerante Sorte zeichnet sich THADDEA KWS durch einen sehr hohen Bereinigten Zuckerertrag und höchste Rübenerträge bei optimaler Saftqualität aus.

Bei den Rizomania-toleranten Sorten setzt sich ADVENA KWS an die Spitze des Segmentes. In den Merkmalen Bereinigter Zuckerertrag, Zuckergehalt und Rübenertrag erzielt ADVENA KWS ausgezeichnete Leistungen. Ebenfalls neu in diesem Segment ist CELESTA KWS. Sie zeigt eine ideale Kombination aus hohem Bereinigten Zuckerertrag, hohem Zuckergehalt und guter Saftqualität. Zudem weist CELESTA KWS eine hervorragende Toleranz gegenüber Gürtelschorf auf.

„Ziel unserer intensiven Forschung und Züchtung ist es, Landwirten leistungsfähige Sorten zur Verfügung zu stellen, mit denen sie eine höchstmögliche Leistung pro Hektar erzielen können. Unsere diesjährigen Neuzulassungen bestätigen das. Wer das Maximale herausholen will, überlässt nichts dem Zufall“, betont Dr. Alexander Coenen, Regionenleiter Zuckerrübe Deutschland bei KWS. „Der hohe Zuchtfortschritt bei der Zuckerrübe verdeutlicht die ausgesprochen starke Wettbewerbsfähigkeit des Rübenanbaus.“

Über KWS*

KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. 4.950 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von 1.080 Mio. Euro und erzielten dabei ein Ergebnis von 132 Mio. Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT). Seit über 160 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Raps- und Sonnenblumensaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um Erträge sowie Resistenzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr mit 190 Mio. Euro und damit 17 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Weitere Informationen: www.kws.de. Folgen Sie uns auf Twitter® unter https://twitter.com/KWS_Group.

*Alle Angaben ohne die Anteile der at equity bilanzierten Gesellschaften AGRELIANT GENETICS LLC., AGRELIANT GENETICS INC. und KENFENG – KWS SEEDS CO., LTD.

Ihre Ansprechpartner

Sebastian Schaffner
Sebastian Schaffner
Berater KWS Energierübe/KWS Feedbeet
E-Mail senden
KONTAKT